Eine Frau bekommt ein Pflaster auf den Arm. © picture alliance / SvenSimon | Frank Hoermann/SVEN SIMON

Corona in SH: Auffrischungs-Impfungen für über 60-Jährige

Stand: 08.09.2021 18:48 Uhr

In Schleswig-Holstein können nun auch über 60-Jährige und weitere Personengruppen eine Auffrischungs-Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Eine Stiko-Empfehlung für eine Auffrischung gibt es noch nicht.

Schleswig-Holstein hat sein Angebot für Corona-Auffrischungs-Impfungen ausgeweitet. Berechtigt sind jetzt Menschen über 60 Jahre nach ärztlicher Beratung, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch mitteilte. Außerdem können Bewohner von Pflegeeinrichtungen, Pflegekräfte und weitere dort Beschäftigte die Impfung erhalten. Das gilt auch für medizinisches Personal, das regelmäßig Kontakt mit infektiösen Menschen hat. Voraussetzung ist in allen Fällen, dass die vollständige Impfung mindestens sechs Monate zurückliegt.

Weitere Informationen
Ein Mann bekommt eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus in seinen linken Oberarm gespritzt. © picture alliance/dpa Foto: Timm Schamberger

Corona: SH startet mit dritter Impfung (24.8.)

Ab sofort können sich unter anderem Menschen ab 80 Jahren in den Impfzentren eine Auffrischungsimpfung injizieren lassen. mehr

Bislang 3.500 Auffrischungen

Ansonsten bleibt es wie zuvor: Das Gesundheitsministerium empfiehlt die Auffrischungs-Impfung für immungeschwächte Personen oder Menschen, die vor mindestens sechs Monaten mit einem Vektorimpfstoff (AstraZeneca oder Johnson & Johnson) geimpft wurden. Seit Beginn der Auffrischungs-Impfungen haben sich laut Ministerium 3.500 Berechtigte impfen lassen.

RKI: "Noch keine Daten"

Eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) für eine Auffrischungs-Impfung gibt es derzeit noch für keine Personengruppe. Laut Robert Koch-Institut (RKI) "liegen für die Covid-19-Impfstoffe aktuell noch keine Daten vor, ob und ggf. in welchem Zeitabstand eine Auffrischimpfung notwendig sein wird".

Impfungen zunächst in Zentren

Die Auffrischungs-Impfungen gibt es in den 28 Impfzentren, ehe diese am 26. September schließen (Plön: 19. September). Ein Termin kann über www.impfen-sh.de reserviert werden. Ärzte, die in ihren Praxen die Corona-Schutzimpfungen anbieten, finden sich unter arztsuche.kvsh.de. In den Pflegeeinrichtungen impfen - anders als im Frühjahr - in der Regel die dort behandelnden Ärztinnen und Ärzte.

Weitere Informationen
Eine Seniorin wird in Hamburg gegen das Coronavirus geimpft. © picture alliance / dpa Foto: Axel heimken

Corona: Erste Drittimpfungen in Hamburger Pflegeheimen (7.9.)

Mobile Teams haben mit Auffrischungsimpfungen begonnen. Sie sollen nach und nach in allen stationären Pflegeeinrichtungen angeboten werden. mehr

Ein Impfpass wird mit dem Aufkleber für eine Impfung gegen Covid-19 versehen. © dpa picture alliance Foto: Jonas Güttler

Corona: MV startet mit Auffrischungs-Impfungen (7.9.)

Gesundheitsminister Glawe stellte sein Konzept für die zusätzliche Corona-Schutzimpfung vor. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 08.09.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Mädchen macht in einer Grundschule einen Lolli-Test. © picture alliance/dpa | Roland Weihrauch

Corona: Eltern fordern Lolli-Tests für Kitas - Land lehnt das ab

Nicht nur die Eltern, sondern auch Träger der Kitas in Schleswig-Holstein wünschen sich kindgerechte Corona-Selbsttests. mehr

Videos