Auf einem Plakat ist ein Geist auf einem Fahrrad zu sehen. © Polizeidirektion Kiel

Stadt Kiel startet Plakataktion gegen Fahrradgeisterfahrer

Stand: 31.05.2022 11:27 Uhr

Mit einer Plakataktion will die Stadt Kiel jetzt auf Fahrradgeisterfahrer aufmerksam machen. Denn sie verursachen viele Unfälle.

Ein Polizist spricht mit einem Radfahrer. © Polizeidirektion Kiel
Bei Kontrollen fallen der Polizei immer wieder Fahrradfahrer auf, die auf der falschen Seite unterwegs sind.

Viele Radfahrer fahren auf der falschen Straßenseite. Nach Angaben der Landespolizei hat es im vergangenen Jahr in Schleswig-Holstein knapp 470 Unfälle mit Fahrradgeisterfahrern gegeben. Knapp 80 davon seien in der Landeshauptstadt passiert, sagte Jens Hamann von der Polizei Kiel. Tatsächlich legt§ 2, Absatz 4, der Straßenverkehrsordnung (StVO) fest, dass Radfahrer nur den rechten Fahrstreifen benutzen dürfen, wenn es in jeder Fahrtrichtung einen Radweg gibt.

Strafe bis zu 55 Euro

Hamann und seine Kollegen wollen jetzt mit einer Plakataktion gegensteuern. "Wir haben jetzt im Kieler Stadtgebiet zunächst einmal zehn Orte ausgesucht, wo wir gesagt haben, dort fahren zu viele Radfahrende auf der falschen Seite", erklärt er. Auf den Plakaten ist ein Geist zu sehen, der Fahrrad fährt, umrandet von einem roten Kreis. Wenn Hamann einen Fahrradgeisterfahrer erwischt, sind die Antworten meist ähnlich. "Bei einigen ist es tatsächlich Unkenntnis. Aber es gibt eben auch einige, die es darauf anlegen und sagen: 'Wieso, das ist für mich der kürzeste Weg.' Die wollen das dann nicht einsehen", sagt Hamann.

Die Plakataktion soll jetzt mehr Menschen erreichen, damit es erst gar nicht zu den Falschfahrern kommt. Denn so eine Geisterfahrt gefährdet nicht nur den Verkehr, sie kann den Fahrradfahrer auch Geld kosten: Die Strafe dafür liegt aktuell zwischen 20 und 55 Euro.

Weitere Informationen
Eine kleine Gruppe von Rad fahrenden Menschen vor einer Kirche in Preetz. © Imago Foto: Volker Preußer

Radtourismus: Schleswig-Holstein holt langsam auf

Nach gefahrenen Radreise-Kilometern liegt SH auf Platz 6 im Bundesländervergleich. Bei der Qualität ist aber noch Luft nach oben. mehr

Ein Fahrradsymbol auf einem Radweg. © Colourbox

Land SH will marode Radwege auf Vordermann bringen

Bis 2023 sind knapp 160 Sanierungsprojekte sowie zwölf neue Radwege geplant. Für Schäden sorgen vor allem Baumwurzeln. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 31.05.2022 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Coach Maik Machulla von der SG Flensburg-Handewitt © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

European League: Flensburg-Handewitt mit einem Bein in der Gruppenphase

Der Handball-Bundesligist setzte sich im Qualifikations-Hinspiel mit 39:25 beim polnischen Club MMTS Kwidzyn durch. mehr

Videos