Stand: 23.02.2020 14:34 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

Neue Lkw-Antriebe: Feuerwehr lernt richtiges Löschen

Wenn die Freiwillige Feuerwehr Lkw-Brände löschen muss, stellte sich bisher immer eine Frage: Diesel oder Benzin. Inzwischen sieht das aber ganz anders aus, denn immer mehr und neue Antriebstechnologien finden ihren Weg auf die Straße. Das ist eine Herausforderung, an die sich die Rettungskräfte anpassen müssen, doch die Übungsmöglichkeiten sind begrenzt.

Feuerwehr informiert sich über neue Lkw-Antriebe

Schleswig-Holstein Magazin -

Um Feuerwehrleute auf die Gefahren von neuartigen Lkw-Antrieben vorzubereiten, hat das Rescue-Training-Center-Nord in Bargteheide zu einem Informationstag eingeladen.

3 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Neues Trainingscenter für neue Technologien

Michael Schermer, Feuerwehr- und Geschäftsmann, will die Marktlücke zwischen Fortschritt und Retter-Know-How schließen. Er hat das Rescue-Training-Center-Nord gegründet. Zwölf Wehren können an diesem Tag lernen, wo sich beispielsweise der Schalter in einem Oberleitungs-Lkw befindet, der alle Systeme stromfrei schaltet. Das Problem: Eine Norm für solche Schalter gibt es nicht. Jeder Hersteller kann sie gestalten wie er möchte. Im Ernstfall ist das für die Feuerwehr aber eine große Herausforderung - und kostet Zeit. "Die Autoindustrie fährt da ihren Part. Wir kommen da kaum hinterher", erklärt Schermer.

Die richtige Rettungskarte per App

Die Teilnehmer lernen auch, dass ein Gas-Tanks seine Tücken haben kann. Die Tanks können zwar dank Sicherheitsventil nicht explodieren, Stichflammen sind aber möglich. Auch hier müssen die Einsatzkräfte wissen, wie sie agieren können. Schnell runterkühlen ist in diesem Fall das Mittel der Wahl, das lernen die Teilnehmer an diesem Tag.

Inzwischen kann sogar eine App helfen. Sie wird vom Kraftfahrtbundesamt gespeist und stellt Rettungskarten der unterschiedlichen Lkw zur Verfügung. Die Berliner Feuerwehr nutzt diese App bereits.

Übungen am praktischen Beispiel

Schermer setzt in seinem Trainingscenter aber nicht nur auf die Übungen rund um die neuen Antriebstechnologien. Er bietet auch ganz praktische Aufgaben: das richtige Aufschneiden und Auseinanderreißen beispielsweise. Doch die Lkw-Kabinen sind rares Gut. "Ich kriege die Fahrzeuge aus Holland. Hier in Deutschland ist es so schwierig auch kaputte Autos zu kaufen, weil die Versicherungen alles aufkaufen. Wir Feuerwehr kommen gar nicht ran an solche Gerätschaften", erklärt Schermer.

Schermer plant inzwischen noch weitere Schwerpunkte in seinem Trainingscenter. Denn eines ist aus Sicht der freiwilligen Feuerwehren sicher: Es wird nicht leichter.

Weitere Informationen

E-Highway: Unterwegs mit dem Hybrid-Lkw

06.02.2020 16:44 Uhr

Nach Hessen gibt es nun auch in Schleswig-Holstein eine Teststrecke für Hybrid-Lkw. Auf dem E-Highway zwischen Reinfeld und Lübeck fahren die Wagen jetzt seit mehr als einem Monat. mehr

Kaum zu löschen: Wenn E-Autos Feuer fangen

21.05.2019 19:30 Uhr

Anders als Benziner oder Dieselfahrzeuge können E-Autos bei einem Brand nicht einfach gelöscht werden. Die Akkus stellen eine Herausforderung für die Feuerwehr dar - wie ein Fall an der A7 zeigt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 22.02.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:27
Schleswig-Holstein Magazin