Auf dem Bossee suchen Helfer von Feuerwehr und THW neben einer schwimmenden Tanne nach einem Vermissten © Danfoto Foto: Daniel Friederichs

Nach Weihnachtsbaum-Aktion auf Bossee: Kanute offenbar tot

Stand: 21.12.2020 10:58 Uhr

Ein schwimmender Weihnachtsbaum auf dem Bossee: Was für eine schöne Atmosphäre sorgen sollte, mündete am Sonntag in einem Unglück - ein Mann hat es offenbar nicht überlebt.

Zwei Männer sind in ihrem Kanu auf dem Bossee (Kreis Rendsburg-Eckernförde) verunglückt, als sie einen auf einem Ponton schwimmenden Weihnachtsbaum verankern wollten. Die Aktion hatte sich laut Polizei der ortsansässige Angelverein ausgedacht. Zwei Männer, 39 und 47 Jahre alt, fuhren gegen 17.30 Uhr mit dem Kanu auf den Bossee. Als sie versuchten, den Ponton auf dem Grund des Sees zu verankern, kippte das Kanu um, die Männer fielen ins Wasser.

Stundenlange Suche auf dem See

Der ältere der beiden konnte nach Angaben eines Polizeisprechers an Land schwimmen. Der 39-Jährige ist seitdem verschwunden. Fünf Stunden lang suchten Polizisten, Feuerwehrleute, Taucher und Einsatzkräfte des THW am Sonntag nach dem Mann. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz - alles ohne Erfolg.

39-Jähriger hat Unglück wohl nicht überlebt

Die Rettungskräfte sind sich inzwischen sicher, dass der 39-Jährige das Unglück nicht überlebt hat. Ein Taucherteam der Polizei soll den See nach ihm absuchen.

Weitere Informationen
THW-Mitarbeiter am verunglückten Zug  Foto: Sörensen, Karsten

Hintergrund: Technisches Hilfswerk im Einsatz

Über 80.000 freiwillige Helfer des Technischen Hilfswerks engagieren sich für Menschen in Not - ob bei Naturkatastrophen, Unfällen oder Unwetter. Was zählt noch zu ihren Aufgaben? Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.12.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Hand hält eine Spritze.  Foto: Gregor Fischer

Corona-Impfung in SH: Keinen Termin bekommen? Was man tun kann

Fragen, Antworten und Zahlen zur Impfkampagne in SH. Erklärt wird auch, wer jetzt wo eine Impfung mit AstraZeneca bekommen kann. mehr

Videos