Aktenordner liegen auf dem Tisch im Sozialgericht. © picture-alliance/ ZB Foto: Johannes Eisele

Menschen mit Behinderung: Zahl der Arbeitslosen steigt

Stand: 01.12.2020 09:46 Uhr

Nach Angaben der Aktion Mensch gibt es in Schleswig-Holstein aktuell deutlich mehr arbeitslose Menschen mit Schwerbehinderung als vor der Corona-Pandemie.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt sind für Menschen mit Schwerbehinderung besonders gravierend. Fast 5.300 von ihnen sind in Schleswig-Holstein zur Zeit ohne Job. Das geht aus dem aktuellen "Inklusionsbarometer Arbeit" der Aktion Mensch und des Handelsblatt Research Institutes hervor. Die Zahl lag damit im Oktober um fast 16 Prozent höher als im Vorjahresmonat - und sie liegt auch über dem Bundesdurchschnitt. In Schleswig-Holstein leben etwa 346.000 Menschen mit Schwerbehinderung.

Eine Schutzmaske fliegt vor dem Logo der Agentur für Arbeit. © panthermedia, picture alliance Foto: Gemini13, imageBROKER

AUDIO: Mehr Menschen mit Behinderung in SH ohne Job (1 Min)

Wiedereinstieg für Menschen mit Behinderung schwer

Zwar steigt laut Aktion Mensch die Zahl der Arbeitslosen mit Schwerbehinderung langsamer an als die allgemeine Arbeitslosenquote, jedoch dürften die negativen Folgen der Corona-Pandemie für Arbeitslose mit Schwerbehinderung deutlich länger andauern. "Haben Menschen mit Behinderung ihren Arbeitsplatz erst einmal verloren, finden sie sehr viel schwerer in den ersten Arbeitsmarkt zurück als Menschen ohne Behinderung", erklärte die Sprecherin der Aktion Mensch, Christina Marx.

Corona-Pandemie macht Erfolge zunichte

In den vergangenen Jahren hatte sich die Arbeitsmarktsituation in diesem Sektor eigentlich verbessert. "Doch die rasant negative Entwicklung in diesem Jahr macht in kürzester Zeit die Erfolge der letzten vier Jahre zunichte", sagte der Präsident des Handelsblatt Research Institutes, Bert Rürup.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Das Symbol der Bundesagentur für Arbeit auf einem Smartphone. © imago images / photothek Foto: Thomas Trutschel

Arbeitsmarkt stabilisiert sich - Corona-Folgen aber unübersehbar

Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg melden für November etwas weniger Arbeitslose als im Vormonat. In MV stieg die Zahl leicht an. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Guten Morgen Schleswig-Holstein | 01.12.2020 | 08:25 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Schutzmaske liegt neben Euro-Scheinen und -Münzen. © COLOURBOX photocase Foto: steffi go

Neuer Ärger um Corona-Hilfen: Auszahlung läuft nur schleppend

Grund sind Probleme mit der Software des Bundes. Für viele Unternehmen werden die Sorgen dadurch größer. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona: Kreis Rendsburg-Eckernförde mit niedrigen Zahlen

Der Kreis hat aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35,8. Das ist der zweitniedrigste Wert in ganz Deutschland. mehr

Nahaufnahme einer Trüffel-Parlinen-Mischung von arko © NDR

Kaum Kunden: Arko aus Wahlstedt meldet Insolvenz an

Wegen der Corona-Pandemie ist der Umsatz laut Unternehmen eingebrochen. Das Geschäft soll aber weiterlaufen. mehr

Eine Person geht durch die dunkle Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Regeln: Lockdown wird wohl verlängert

Bund und Länder beraten heute über die Corona-Maßnahmen. Der Lockdown soll verlängert und Maskenpflicht und Homeoffice ausgeweitet werden. mehr

Videos