Stand: 13.06.2018 12:09 Uhr

Lkw-Unfall auf A 20: Unfallstelle wird repariert

Nach dem schweren Lkw-Unfall mit Gasflaschen auf der A 20 am Kreuz Lübeck muss die Fahrbahn nun komplett erneuert werden. Durch die Hitze habe sich die Fahrbahn praktisch aufgelöst, teilte die Straßenbaubehörde NDR 1 Welle Nord mit. Rund 30.000 Euro soll das kosten. Bei der aktuellen Auftragslage, könne es etwas dauern, eine Baufirma zu finden, sagte Jens Sommerburg, der Leiter des Lübecker Straßenbauamtes. Autofahrer werden solange einspurig an der Baustelle vorbeigeführt.

.

Nach Lkw-Unfall: A 20 wird repariert

NDR//Aktuell -

Nach dem Unfall auf der A 20, bei dem Gasflaschen auf einem Lkw explodiert waren und zwei Männer schwer verletzt wurden, muss auf einer Spur der Asphalt erneuert werden.

4,08 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ersthelfer rettet Männer aus Gefahrenzone

Am Dienstagnachmittag war ein 27-jähriger Mann aus Buxtehude mit seinem Sattelzug gegen 15 Uhr in Richtung Bad Segeberg unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er in Höhe der Abfahrt zur A 1 in ein Baustellenende. Dort stieß er mit zwei Baufahrzeugen zusammen - einem Auto und einem Laster, der Gasflaschen geladen hatte. Alle drei Fahrzeuge fingen Feuer und einige Gasflaschen explodierten. Nach Angaben der Feuerwehr konnte ein Ersthelfer den Lkw-Fahrer und einen Baustellenarbeiter aus der Gefahrenzone bringen. Sie waren schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber und ein Krankenwagen brachten die Schwerverletzten in Krankenhäuser. Die Autobahn musste zwischen dem Kreuz Lübeck und Lübeck-Genin in beide Richtungen voll gesperrt worden.

Angrenzende Wehren unterstützen

Wegen des begrenzten Löschwassers gestaltete sich die Brandbekämpfung laut Feuerwehr schwierig. Angrenzende Wehren aus Hamberge und Reinfeld wurden zur Unterstützung herangerufen, um den Brand auf der Autobahn und den drohenden Böschungsbrand zu bekämpfen. Nach etwa drei Stunden konnte das Feuer gelöscht werden. Etwa 80 Rettungskräfte waren im Einsatz.

Aktuelle Informationen finden Sie in unserem Verkehrscenter.

Löscharbeiten nach Unfall auf der A 20

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.06.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:04
Schleswig-Holstein Magazin

Heide: Großeinsatz bei Feuer in Gewerbegebiet

19.06.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:51
Schleswig-Holstein Magazin

Ein Jahr "Jamaika": Stegner zieht Bilanz

19.06.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:05
Schleswig-Holstein Magazin

Kieler Woche: Ergebnisse des 29er Europacup

19.06.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin