Stand: 27.07.2020 13:42 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Lange Wartezeiten bei Kfz-Zulassungsstellen in SH

Die Kfz-Zulassungsstellen im Norden sind zurzeit am Limit. Wegen der Corona-Maßnahmen wurden monatelang kaum Termine vergeben. Auch jetzt noch müssen Kunden teilweise wochenlang auf einen freien Termin warten, um ihr neues Auto, Motorrad oder Wohnmobil anzumelden. Grund: In den Kfz-Zulassungen sollen sich keine Warteschlangen bilden, damit Abstandsregeln eingehalten werden können. Dadurch warten die Bürger nun Zuhause.

Reguläre Termine sind rar

In Kiel gibt es online reguläre Termine erst wieder Anfang September und im Kreis Pinneberg Ende August. Der Kreis Schleswig-Flensburg sagt, es dauere dort nur bis zu acht Tage, um einen Termin zu bekommen. Alternativ könnten ausgefüllte Unterlagen in eine Zulassungsbox eingeworfen werden. Binnen einer Woche würden diese Fälle bearbeitet und die Dokumente könnten dann - mit Termin - abgeholt werden.

Viele Termine platzen

In einigen Zulassungsstellen platzen 30 bis 40 Prozent aller Termine, weil Kunden einfach nicht kommen und auch nicht absagen. Das ist zum Beispiel im Kreis Pinneberg und in Lübeck der Fall. Würden die Termine rechtzeitig storniert werden, könnten andere Kunden einspringen und es würde schneller gehen, sagen Verwaltungsmitarbeiter. Teilweise werden private Termine wohl auch in sozialen Medien weiterverkauft. Erste Behörden lassen sich deshalb Personalausweise zeigen.

Um des Terminproblems Herr zu werden, werden in Stormarn, Rendsburg-Eckernförde und Lübeck gerade zusätzliche Mitarbeiter eingearbeitet. Aber das dauere, so die Sprecher. Zusätzlich stellen die Städte Kiel und Lübeck sowie der Kreis Stormarn früh morgens ein Termin-Update auf ihre Internetseiten. Ausgefallene Termine können dann spontan übernommen werden. Das sind allerdings nur sehr wenige. Als Alternative können Kunden auch in nicht so stark ausgelasteten Bürgerbüros - falls vorhanden - nach Terminen schauen. Außerdem sagen Behördensprecher, Kunden mit bereits ausgefüllten Unterlagen, würden Abläufe zusätzlich beschleunigen.

Weitere Informationen
Zwei Hände betätigen eine Tastatur auf einem weißen Laptop, der im sonnigen Licht auf einem Holztisch liegt. © photocase Foto: soulcore

Online-Zulassung von Autos verzögert sich

Statt schnell und modern online sein Auto anzumelden, heißt es weiter Bankdrücken in der Zulassungsstelle. Laut Bundesverkehrsministerium sind technische Probleme der Grund für die Verzögerung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.07.2020 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Autos stehen geparkt am Straßenrand in einer Straße in Wesselburen. © NDR

Schwierige Corona-Eindämmung in Wesselburen

In Wesselburen steigt die Zahl der Corona-Infizierten weiter. Wohnverhältnisse und Sprachbarrieren stellen das Gesundheitsamt vor Probleme. Die Behörde versucht, die Lage in den Griff zu bekommen. mehr

Stühle stehen auf Tischen in einem leeren Klassenzimmer einer Schule. © picture aliance / dpa-Zentralbild Foto: Peter Endig

Corona: Viele Schüler im Kreis Pinneberg in Quarantäne

Im Kreis Pinneberg müssen rund 200 Schüler aus verschiedenen Schulen in Quarantäne. Nach Angaben des Kreises sind mehrere Corona-Tests in den jeweiligen Klassen positiv ausgefallen. mehr

Braunschweigs Yassin Ben Balla (l.) und Kiels Aleksandar Ignjovski kämpfen um den Ball. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Holstein Kiel spielt in Braunschweig unentschieden

Eigentlich sollte diese Saison für Eintracht Braunschweig zur großen Sause werden. Doch der Aufsteiger kommt in der Corona-Zeit nicht in Schwung. Gegen Kiel gab es zumindest den ersten Punkt. mehr

Ein altes Gleisbett liegt bewachsen mit Gras auf dem Gelände der KZ Gedenkstätte Husum-Schwesing. © NDR

Schwesing: Historisches Gleis soll an KZ erinnern

In der KZ-Gedenkstätte Schwesing-Husum soll ein historisches Gleis ein Mahnmal werden. Über die Stahlschiene waren Zwangsarbeiter in das Lager gebracht worden. Viele von ihnen starben. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein