Ein Schild mit der Aufschrift „Geflügelpest Sperrbezirk“ steht an einer Straße. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Geflügelpest: Kreis Steinburg gibt Details bekannt

Stand: 03.11.2021 18:29 Uhr

Nachdem im Kreis Steinburg wegen der Geflügelpest Sperrzonen eingerichtet wurden, ist nun die Allgemeinverfügung mit Details veröffentlicht worden.

Demnach wird um den betroffenen Betrieb eine Sperrzone mit einem Radius von mindestens drei Kilometern eingerichtet. Die Sperrzone verläuft laut Kreisverwaltung unter anderen entlang der Gemeinden Blomesche Wildnis, Grevenkop, Krempe, Herzhorn, Elskop und der Stadt Glückstadt. Desweiteren wird um den betroffenen Betrieb eine Beobachtungsgebiet mit einem Radius von mindestens zehn Kilometern eingerichtet.

Downloads

Kartenausschnitt der Schutzzone

Um den betroffenen Betrieb wird eine Sperrzone mit einem Radius von mindestens drei Kilometern eingerichtet. Download (404 KB)

Der Kreis Steinburg macht in seiner Allgemeinverfügung darauf aufmerksam, dass jeder Verdacht auf eine Geflügelpest-Infektion eines gehaltenen Vogels beim Veterinäramt des Kreises angezeigt werden muss. Der Kreis kündigt außerdem an, dass er innerhalb der Sperrzone bestimmtes Geflügel untersuchen wird.

Zweiter Fall von Geflügelpest in einem Betrieb in Schleswig-Holstein

Am Sonntag war eine Infektion mit dem Subtyp H5N1 in einem Betrieb im Kreis Steinburg mit 16 Enten und Hühnern vom Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt worden. Die Tiere wurden bereits getötet. Erstmals in diesem Herbst war das Virus - nach dem Fund bei mehreren Wildvögeln - Ende Oktober im Norden im benachbarten Kreis Dithmarschen nachgewiesen worden, in einem Betrieb in Brunsbüttel mit rund 700 Mastgänsen.

Laut Landwirtschaftsministerium wurde zudem seit Mitte Oktober mittlerweile 34 Mal bei verendeten Wildvögeln H5N1 nachgewiesen. Die Geflügelpest, auch Vogelgrippe genannt, ist eine Infektionskrankheit, die vor allem bei Wasservögeln vorkommt. Schleswig-Holstein ist besonders gefährdet, weil das Land ein wichtiges Vogeldurchzugsgebiet ist.

 

Weitere Informationen
Schild am Eingang eines Bauernhofes in Deutschland mit der Aufschrift Achtung Geflügelpest. © picture alliance / Zoonar | Heiko Kueverling Foto: Heiko Kueverling

Zweiter Fall von Geflügelpest bei Nutztieren in SH

Im Kreis Steinburg ist die Vogelgrippe in einer kleinen Geflügelhaltung mit 16 Enten und Hühnern amtlich festgestellt worden. mehr

Ein Huhh, davor ein Abstrichröhrchen. © picture alliance/Fotostand/Fotostand/Freitag Foto: Freitag

Kommt eine neue Geflügelpest-Welle?

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) schätzt das Risiko eines erneuten Auftretens von HPAIV H5 in Deutschland im Herbst als hoch ein. mehr

Ein ziehender Schwarm von Pfeif-Enten. © dpa picture alliance/blickwinkel/AGAMI Foto: R. Martin

Erster Fall von Geflügelpest in SH in diesem Herbst

Der Erreger des Subtyps H5N1 sei bei einem Wildvogel im Kreis Nordfriesland festgestellt worden, teilte das Landwirtschaftsministerium mit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.11.2021 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Heidelberger Tiegel © Naïs Baier Foto: Naïs Baier

Buchdruck heute: Zurück zum feinen Handwerk

Mehr als 60 Jahre alt sind manche seiner Maschinen. Durch sie hat Jens Buchwald seine Nische gefunden: Veredelungen. mehr

Videos