Stand: 12.11.2019 17:56 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Cyberangriff auf die Server der Uni Kiel

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat derzeit mit einem massiven Cyberangriff zu kämpfen. Betroffen sind laut Uni-Sprecher Boris Pawlowski 30.000 Rechner: Surfen und Mailprogramme seien seit einer Woche nur langsam oder gar nicht zu nutzen. Hintergrund ist eine sogenannte Denial of Service-Attacke - auf Deutsch: "Verweigerung des Dienstes".

Datenstau: Server überlastet

Dabei senden zahlreiche anonyme Computer außerhalb der Uni unzählige Anfragen an die Uni-Server. Es entsteht eine Art Datenstau. Die Server werden überlastet und können die Anfragen der internen Rechner nicht bedienen. Diese kommen ohne die notwendige Server-Freigabe nicht ins Internet. Neben den Uni-Computern sind auch 1.000 Rechner des Geomar Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung in Kiel betroffen. Denn auch sie nutzen den Weg über die Uni-Server.

Experten des Rechenzentrums der Universität versuchen, den Angriff derzeit einzudämmen. "Solche Attacken erleben wir zwar immer wieder. Aber einen Angriff, der jetzt schon eine Woche dauert, hatten wir noch nie", sagte Pawlowski.

Weitere Informationen

Cyberattacken: Land und Wirtschaft helfen Firmen

Eine neue Anlaufstelle von Land und Wirtschaft soll Unternehmen im Fall von Cyberkriminalität Experten vermitteln. Für Februar sind erste Informationsveranstaltungen für Firmen vorgesehen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.11.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:48
Schleswig-Holstein Magazin
03:21
Schleswig-Holstein Magazin

Entlang des Nord-Ostsee-Kanals

Schleswig-Holstein Magazin