Stand: 07.05.2019 09:09 Uhr

Autofahrer fahren durch Rettungsgasse

Nach einem Unfall auf der Autobahn 24 am Montagabend wollten zwei Autofahrer nicht wie alle anderen im Stau stehen. Stattdessen sind sie durch die Rettungsgasse gefahren, bis sie von der Polizei gestoppt wurden.

Auf der A24 bei Rosenburg (Kreis Herzogtum Lauenburg) war ein Auto beim Überholen mit einem Lkw zusammengestoßen. Der Pkw ging in Flammen auf. Der 31-Jährige Fahrer konnte sich aus dem Wrack retten und kam verletzt ins Krankenhaus. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Die Autobahn war wegen der Löscharbeiten in Richtung Berlin gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau.

Andere Fahrer alarmierten Polizei

Zwei Autofahrer hatten offenbar keine Lust zu warten - und fuhren kurzerhand durch die Rettungsgasse. Andere Autofahrer alarmierten daraufhin die Polizei. Die Beamten konnten die beiden Männer am Parkplatz Rosenburg stoppen. Den Fahrern drohen jetzt Bußgelder in Höhe von 200 Euro und jeweils ein Punkt in Flensburg.

Weitere Informationen

Stau auf A7 - Fahrer wendet in Rettungsgasse

25.04.2019 13:00 Uhr

Mehrere Menschen haben die Polizei alarmiert, weil Autofahrer im Stau auf der A7 bei Neumünster drehten und über die Rettungsgasse zurückfuhren. Die Polizei erwischte einen von ihnen. mehr

Rettungsgasse bilden: Video will aufrütteln

31.08.2016 16:10 Uhr

Nach einem Unfall kann die Rettungsgasse Leben retten. Doch viele Autofahrer wissen nicht, wie man sie bildet. Wie es geht, zeigt ein Video des Miniatur Wunderlandes. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.05.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:42
Schleswig-Holstein Magazin

Bauern entfachen Mahnfeuer im Norden

Schleswig-Holstein Magazin
02:00
Schleswig-Holstein Magazin

Fackelschwimmer lassen Förde leuchten

Schleswig-Holstein Magazin
01:30
Schleswig-Holstein Magazin