Die Fahnen vor dem Rathaus in Kiel wehen auf halbmast. © dpa Bildfunk Foto: Wolfgang Schmidt

Auszubildende von Mast erschlagen: Anklage erhoben

Stand: 03.03.2021 15:43 Uhr

Nach dem tragischen Tod einer 23-jährigen Auszubildenden auf dem Kieler Rathausplatz erhebt die Staatsanwaltschaft nun Anklage gegen zwei Männer.

Im August 2020 wurde auf dem Kieler Rathausplatz eine 23-jährige Auszubildende durch einen Fahnenmast erschlagen. Die Staatsanwaltschaft hat jetzt Anklage gegen zwei Männer erhoben, die sich wegen fahrlässiger Tötung verantworten müssen.

Die Fahnen vor dem Rathaus in Kiel wehen auf halbmast. © dpa Bildfunk Foto: Wolfgang Schmidt
AUDIO: Fahnenmast-Unfall: Anklage wegen fahrlässiger Tötung (1 Min)

Ohne Sondergenehmigung auf dem Platz

Die Auszubildenden der Stadt hatten sich am 3. August um kurz nach 10 Uhr vormittags für ein Gruppenfoto auf dem Platz versammelt, als im Hintergrund ein Lkw einen Fahnenmast rammte, der daraufhin umfiel und die 23-Jährige erschlug. Für sie kam jede Hilfe zu spät. Laut Staatsanwaltschaft ergaben die Ermittlungen, dass der Lkw mit einem Hänger Baumaterial für die Renovierung der Rathaus-Fassade transportierte und ohne eine entsprechende Sondergenehmigung den Platz befuhr.

Der 61-jährige Fahrer habe den Anhänger zunächst dort abgestellt und sei dann zurückgekehrt, um ihn wieder anzukoppeln, hieß es. Während der 73-jährige Beifahrer den Hänger vorbereitete, habe der Fahrer in Schrittgeschwindigkeit - aber ohne eine Einweisung - zurückgesetzt und dann den Mast getroffen.

Mitschuld des Fahnenmast-Herstellers?

Laut Staatsanwaltschaft ergaben die Ermittlungen auch einen Materialfehler des Fahnenmastes. Dem Hersteller droht ein Verfahren wegen eines möglichen Mitverschuldens. Das Verfahren sei abgetrennt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Weitere Informationen
Das Kieler Rathaus © NDR Foto: Berit Ladewig

Auszubildende von Mast erschlagen: Neue Erkenntnisse

Es gibt nun ein weiteres Gutachten und alle Zeugenaussagen liegen der Staatsanwaltschaft vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.03.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Horst Hrubesch köpft 1978 den Ball, links Kevin Keegan. © Imago Images

HSV-Idol, Europameister, Erfolgscoach: Horst Hrubesch wird 70

Das "Kopfball-Ungeheuer" prägte die erfolgreichste Zeit des HSV. Heute wird der Wahl-Schleswig-Holsteiner 70. mehr

Videos