Stand: 21.02.2020 19:14 Uhr

"Zahn um Zahn": Zehn Jahre ehrenamtliche Praxis

Das Team von ZAHNUMZAHN mit Blumensträußen in den Händen. Darunter die Leitung Dr. Elisabeth Unger (1. Reihe, 3. von links) und Markus Liening (2. von links). © Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V.
Elisabeth Unger (3.v.l.) hat die ehrenamtliche Praxis "Zahn um Zahn" vor zehn Jahren ins Leben gerufen.

Vor einem Zahnarztbesuch haben viele Angst. Nicht nur, weil es wehtun könnte, sondern auch, weil die Behandlung ins Geld gehen kann - trotz Krankenversicherung. Arme und Obdachlose trifft das umso härter. Für sie hat eine Osnabrücker Zahnärztin das Caritas-Projekt "Zahn um Zahn" ins Leben gerufen. Damals war es bundesweit eines der ersten Projekte dieser Art. Am Freitag feierte die außergewöhnliche Zahnarztpraxis ihr zehnjähriges Bestehen.

Behandlung in der Wärmestube

2008 hatte Elisabeth Unger zunächst Obdachlose in ihrer eigenen Praxis behandelt. Zusammen mit dem Sozialdienst der Caritas und dank einer großen Spende eröffnete Unger 2010 dann die Praxis "Zahn um Zahn" in der Osnabrücker Wärmestube. Ungefähr 2.000 Patienten in Not sind dort in den vergangenen zehn Jahren behandelt worden.

Unger hofft auf Unterstützung durch Politik

Ein Team von insgesamt vier Zahnärzten kümmert sich teils über Monate um die Patienten. Manche erhalten sogar ein neues Gebiss. Die Hilfe hier gehe - anders als in den meisten anderen Städten - über die schnelle Schmerzbehandlung und akute Hilfe hinaus. Aber: "Es ist wichtig, dass wir weiter ehrenamtliche Zahnärzte finden", sagt Unger. "Drei der Ärzte sind schon im Rentenalter und werden irgendwann aufhören." Was dringend gebraucht werde, sei die Unterstützung der Stadt, der Politik. Die könnten ruhig etwas für "Zahn um Zahn" tun, meint Unger: "Wir tun ja auch etwas für die und nehmen Menschen auf, die nicht versichert sind. Auf Dauer können wir das nicht alleine wuppen." Durch den Honorarverzicht der Ärzte könnten nur zwei Drittel der Praxiskosten gedeckt werden. Für den Rest sei das Projekt auf Spenden angewiesen.

Weitere Informationen
Das Zahnmobil in Hannover

Zahnmobil hilft Menschen ohne Versicherung

Menschen ohne festen Wohnsitz leiden auch oft an einer schlechten Gesundheitspflege. Das Zahnmobil in Hannover bietet Menschen ohne Krankenversicherung kostenfreie Untersuchungen an. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 21.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Findling von Hüven liegt auf einem Anhänger. © picture alliance Foto: Martin Remmers

Findling aus Hüven: 103 Tonnen machen sich vom Acker

Per Spezialkran wurde der gewaltige Stein am Morgen geborgen. In der Ortsmitte soll er als Naturdenkmal beeindrucken. mehr

Vor der Einfahrt zum Bundeswehrgelände Meppen steht ein Schild mit der Aufschrift "WTD 91 - Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition". © picture alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Nach Moorbrand: Bundeswehr testet auf Gelände Panzermunition

Die Tests laufen bis zum 18. Dezember. Künftig will die Bundeswehr den Schießplatz bei Meppen wieder komplett nutzen. mehr

Eingang vom Landgericht Osnabrück. © picture alliance/dpa/Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Osnabrück: Drogendealer ab Montag vor Gericht

Der Mann aus Georgsmarienhütte soll zwei Kilo Heroin mit Gewinn weiterverkauft haben. Angeklagt ist zudem ein Franzose. mehr

Eine Mund-Nasen-Maske hängt an einem Tishc im Klassenzimmer. © picture alliance/imageBROKER Foto: Michael Weber

Osnabrück: Unterricht beginnt ab Januar zeitversetzt

Die Regelung soll für Schulen in der Innenstadt gelten. Die Stadt will heute weitere Einzelheiten bekanntgeben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen