Stand: 03.06.2022 12:56 Uhr

Vergewaltigung in Osnabrück: Verdächtiger in U-Haft

Symbolfoto einer Festnahme. © Bundespolizei
Beamte hatten den Verdächtigen an dessen Wohnanschrift festgenommen. (Themenbild)

Das Amtsgericht Osnabrück hat am Donnerstag Haftbefehl gegen einen mutmaßlichen Vergewaltiger erlassen, wie die Polizeiinspektion Osnabrück am Freitag mitteilte. Der 26 Jahre alte Mann soll den Ermittlern zufolge am Mittwochnachmittag eine 22-Jährige in einer Kleingartenanlage am Hunteburger Weg vergewaltigt haben. Trotz Gegenwehr habe der Täter nicht von der Frau abgelassen, teilte die Polizei mit. Zwei Zeugen seien auf die Hilferufe der 22-Jährigen aufmerksam geworden. Einer der Zeugen versuchte, den Mann festzuhalten. Dieser riss sich los und flüchtete mit seinem Fahrrad. Ein Zeuge fotografierte den Täter. Einer der alarmierten Polizisten identifizierte den 26-Jährigen anhand des Bildes. Dieser sei wiederholt polizeilich in Erscheinung getreten. Beamte nahmen den Mann in dessen Wohnung fest.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 03.06.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Smartphone zeigt in einer S-Bahn das Neun-Euro-Ticket. © picture alliance/dpa | Sebastian Willnow Foto: Sebastian Willnow

Aussichten auf weiteres Neun-Euro-Ticket schwinden

Weil ein Signal aus Berlin fehlt, stellen Organisationen in Niedersachsen Ideen für ein Nachfolge-Ticket in den Raum. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen