Stand: 04.12.2018 12:30 Uhr

Roboter assistiert Chirurgen bei Wirbelsäulen-OPs

"Wie assistiertes Autofahren" beschreibt der Lingener Chirurg Douglas Klaasen die Arbeit mit dem Roboterarm. Bei Operationen an der Wirbelsäule kann dieser die Ärztehand millimetergenau führen.

Ein hochspezialisierter Roboterarm hilft den Chirurgen am Bonifatius Hospital in Lingen (Landkreis Emsland) seit Kurzem bei Wirbelsäulen-Operationen. Bislang werde das Gerät erst von drei Kliniken in ganz Europa genutzt, sagt Chef-Neurochirurg Douglas Klassen. Anfangs seien er und seine Kollegen skeptisch gewesen. Nun könne er sich nicht mehr vorstellen, auf den Arm zu verzichten. Inzwischen habe man sogar erstmalig weltweit eine Halswirbelsäule mithilfe eines OP-Roboters stabilisiert.

Bislang 20 Operationen in Lingen

Bild vergrößern
Chirurg Klaasen kann sich nicht vorstellen, auf den Roboterarm zu verzichten.

Die Arbeit mit dem Roboterarm sei "wie assistiertes Autofahren", sagt Klaasen. Der Roboter übernehme große Teile der Bewegungen des Chirurgen und führe dessen Hand millimetergenau an die richtige Stelle. Dann könne der Arzt beispielsweise Schrauben einsetzen, um eine Wirbelsäule nach einem Unfall zu stabilisieren. 20 Mal haben die Ärzte in Lingen bereits auf die Hilfe des Gerätes gesetzt und "bislang noch keine größeren Schwierigkeiten gehabt - im Gegenteil".

Patienten müssen seltener geröntgt werden

Für Patienten hat der Einsatz des Roboterarms Klassen zufolge gleich zwei Vorteile: Zum einen müsse zur Kontrolle nur halb so oft geröntgt werden, zum anderen seien die Narben kleiner als bei normalen Operationen.

Weitere Informationen

Mini-Roboter im Körper: Neue Therapien?

Ein winziger Roboter könnte in Zukunft im menschlichen Körper Diagnosen stellen und Medikamente verabreichen. Entwickelt wird die Technologie am Max-Planck-Institut. (20.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 03.12.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:27
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen
03:03
Hallo Niedersachsen