Ein Transporter liefert Impfstoff in die Artlandkaserne in Quakenbrück, ein Polizeiwagen begleitet den Wagen. © NDR Foto: Merle Giebeler

Quakenbrück: Mehr Moderna-Impfstoff kommt alle zwei Wochen

Stand: 12.01.2021 14:12 Uhr

Der von vielen ersehnte zweite Corona-Impfstoff des Herstellers Moderna ist am Montag in Deutschland angekommen. Vom Zentraldepot im Quakenbrück wird heute bundesweit ausgeliefert.

Wie eine Sprecherin des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums dem NDR bestätigte, hat die insgesamt 63.600 Impfdosen enthalten. 6.000 davon sind für Niedersachsen vorgesehen. Am Morgen ist mit der Verteilung auf die Bundesländer begonnen worden. Nach Informationen des NDR in Osnabrück sind weitere Lieferungen angekündigt: In der Kalenderwoche 4 soll Niedersachsen demnach 8.400 Dosen bekommen, in der Woche 6 dann 21.600 und in der achten Kalenderwoche weitere 64.800. Bis Ende Februar stünden Niedersachsen damit - wenn die Lieferketten funktionieren - insgesamt gut 100.000 Dosen des Moderna-Impfstoffes zur Verfügung. Als bundesweites Zentrallager nutzt die Bundesregierung die Artlandkaserne in Quakenbrück. Im dortigen Versorgungs- und Instandsetzungszentrum für Sanitätsmaterial werden die Impfdosen gesichert und verteilt.

Bundeswehrapotheke auf Kasernen-Gelände untergebracht

Für den Standort spricht örtlichen Politikern zufolge unter anderem, dass das Areal bewacht werde und es genügend Lagerkapazität gebe. Zudem habe die Bundeswehr in Quakenbrück bereits Erfahrung in anderen Krisenlagen gesammelt. Das Versorgungszentrum ist eine der Marine zugeordnete Bundeswehrapotheke mit größeren logistischen Fähigkeiten. So werden von dort laufende Bundeswehreinsätze wie in Mali mit Gerät und Medikamenten versorgt. Auch Schiffe und Boote der Marine werden mit Sanitätsmaterial beliefert.

Moderna-Vakzin soll Impfkampagne voranbringen

Mit dem Impfstoff des US-amerikanischen Herstellers Moderna soll die Impfkampagne Fahrt aufnehmen. Das als Erstes zugelassene Vakzin des Mainzer Pharmaunternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer ist bei Weitem nicht so stabil und muss bei minus 70 Grad gelagert und transportiert werden. Moderna-Impfdosen müssen lediglich bei minus 20 Grad aufbewahrt werden, zudem sind sie bei Kühlschrank-Temperatur bis zu 30 Tage haltbar - der von Biontech nur fünf Tage.

Weitere Informationen
Tische und Stühle sind in einem geschlossenen Restaurant abgesperrt. © Picture Alliance

Corona: Niedersachsen verlängert Regeln - und passt sie an

Unter anderem entfällt die Quarantänepflicht für Menschen, die bereits vollständig geimpft sind. mehr

Ein Mann wird auf das Coronavirus getestet. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona in Niedersachsen: Land meldet 1.500 Neuinfektionen

Es gibt zudem drei weitere Todesopfer im Zusammenhang mit Corona. Die Inzidenz ist mit 125,2 etwas höher als am Vortag. mehr

Greifswald: Krankenschwestern und Pflegekräfte arbeiten im besonders geschützten Teil der Intensivstation des Universitätsklinikums Greifswald mit Corona-Patienten. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: So viele Intensiv-Patienten wie noch nie

Aktuell sind in Norddeutschland 594 Betten auf Intensivstationen mit Covid-19-Patientinnen und -Patienten belegt. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.01.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr stehen an einem Waldstück. © Nord-West-Media-TV

Wietmarschen: Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz

Der Mann war am Mittag mit seiner einmotorigen Maschine in Klausheide gestartet. Die Unglücksursache ist unklar. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen