Niedersachsen, Meppen: Eine Löschraupe ist beim Moorbrand in Meppen im Einsatz. © picture alliance/dpa/WTD 91 Foto: dpa

Moorbrand: Staatsanwaltschaft prüft Gutachten

Stand: 04.02.2021 20:34 Uhr

Wochenlang haben 2018 bei Meppen mehr als 1.000 Hektar Moor gebrannt. Wer den Moorbrand verschuldet hat - das ermittelt die Staatsanwaltschaft Osnabrück.

Dort liegt jetzt das Gutachten eines Brandexperten vor. Das 200 Seiten starke Gutachten müsse jetzt ausgewertet werden, sagte Oberstaatsanwalt Alexander Retemeyer NDR 1 Niedersachsen. Nach dem Moorbrand hatte die Staatsanwaltschaft auf dem Gelände der Bundeswehr in Meppen zahlreiche Aktenordner beschlagnahmt, um herauszufinden, ob möglicherweise Personen wegen fährlässiger Brandstiftung belangt werden müssten.

Videos
Luftaufnahme von Qualm über einem Moor.
5 Min

Meppen: Zweiter Jahrestag des Moorbrandes

Der Ausbruch des verheerenden Moorbrandes bei Meppen jährt sich zum zweiten Mal. Könnte so ein Großbrand wieder passieren? Einschätzungen von NDR Redakteur Christoph Prössl. (03.09.2020) 5 Min

War Fahrlässigkeit im Spiel?

Ursache für das Feuer waren Waffentests der Bundeswehr, und zwar zu einer Zeit, in der es zuvor lange heiß und trocken war. Das Feuer konnte sich damals auch so schnell ausbreiten, weil zum Beispiel eine Löschraupe der Streitkräfte defekt war. Der Moorbrand rückte die Bundeswehr in ein schlechtes Licht, die in einem Abschlussbericht denn auch Mängel einräumte. Noch immer ist der Schießbetrieb in Meppen eingeschränkt. Die Frage ist jetzt: Wurde der Moorbrand fahrlässig verursacht und wenn ja, von wem oder wodurch? Das herauszufinden, ist jetzt Aufgabe der Staatsanwaltschaft Osnabrück.

Weitere Informationen
Ein Panzer mit zwei Soldaten im Einsatz. © Bundeswehr

Moorbrand: Bundeswehr bei Wiedervernässung noch konzeptlos

Bestandsaufnahme der Bundeswehr: 20 Prozent des Moores geschädigt. Das Feuer 2018 betraf mehr als 1.000 Hektar Fläche. (03.02.2021) mehr

Eine Rauchsäule steigt über einem Moor auf. © NonStop News

Zweiter Jahrestag: Meppener Moorbrand wirkt nach

Eine Region in Not, eine Rauchwolke, die aus dem All zu sehen ist und Kritik an der Bundeswehr: Der Ausbruch des verheerenden Moorbrands bei Meppen jährt sich heute zum zweiten Mal. (04.09.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 04.02.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Drei aufgezogene Impfspritzen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer sind in einer Praxis für Allgemeinmedizin in Hamburg-Volksdorf zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona: Landkreis Diepholz fürchtet Impfstoff-Lücke

Der Landkreis hatte zuletzt weniger Impfstoff bekommen als angekündigt. 15.000 Menschen stehen auf der Warteliste. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen