Stand: 29.05.2022 09:33 Uhr

Lathen: Auto fährt in Radfahrer-Gruppe - Frau stirbt

Ein Polizist steht neben zwei Fahrrädern, die nach einem Unfall am Straßenrand liegen. © Nord-West-Media TV
Eine Frau wurde getötet, ihr Mann schwer verletzt.

Eine 61-jährige Radfahrerin aus dem nordhessischen Fritzlar ist am Sonnabend bei einem Unfall in Lathen (Landkreis Emsland) ums Leben gekommen. Ihr 53 Jahre alter Ehemann wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Den Angaben zufolge war eine 52-Jährige am Mittag mit ihrem Auto auf der Sögeler Straße (L53) in eine Gruppe von insgesamt drei Radfahrenden gefahren. Einer der drei Beteiligten, ein 69-Jähriger, konnte dem entgegenkommenden Auto rechtzeitig ausweichen und blieb unverletzt. Die Polizei geht eigenen Angaben zufolge von einem Unfall aus. Demnach kam das Auto aus zunächst unbekannten Gründen in einer Kurve nach links von der Straße ab und fuhr auf den Radweg. Rettungskräfte und Polizei waren im Einsatz, die Straße wurde vorübergehend gesperrt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 28.05.2022 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Hof in Emsbüren, auf dem die Afrikanische Schweinepest (ASP) nachgewiesen wurde. © dpa Bildfunk Foto: Lars Klemmer

Schweinepest: Ausnahmezustand für Halter in der Sperrzone

Im Umfeld des betroffenen Hofs in Emsbüren dürfen keine Schweine transportiert werden und es gibt regelmäßige Tests. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen