Stand: 27.10.2020 11:43 Uhr

Islamkolleg will mit Imam-Ausbildung im April 2021 starten

Ein Koran auf Koranständer und einem Gebetsteppich in einer Moschee. © NDR Foto: Julius Matuschik
Im April 2021 soll die Ausbildung für Imame in Osnabrück beginnen. (Themenbild)

Das Islamkolleg in Osnabrück will im kommenden April mit der Ausbildung von Imamen für deutsche Moscheegemeinden starten. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Ausbildung finde ausschließlich in deutscher Sprache statt und der Lehrplan werde unabhängig von staatlicher Einflussnahme oder von Verbänden erstellt, hieß es. Der erste Jahrgang des Imamseminars soll mit rund 30 Teilnehmenden beginnen, so Bülent Ucar, Professor für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück. Die Ausbildung zu Imamen, Seelsorgern oder Gemeindepädagogen steht Männern und Frauen offen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 27.10.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild "Bitte Nachweis vorlegen: Getestet, Geimpft, Genesen" hängt an der Kasse vom Kino am Raschplatz. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Lage in Niedersachsen verschlechtert sich etwas

In der Region Hannover und in den Landkreisen Harburg und Osnabrück gilt in Restaurants ab dem Wochenende wieder 3G. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen