Stand: 27.09.2021 19:45 Uhr

Gedenkstätte Esterwegen und Polizei entwickeln Projekte

Ansicht der Gedenkstätte Esterwegen © NDR Foto: Ita Niehaus
Die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Esterwegen erinnert an die Opfer der 15 Moorlager in der Region. (Archivbild)

Die Polizei Niedersachsen und die KZ-Gedenkstätte Esterwegen im Emsland wollen enger zusammenarbeiten. Dafür sollen Veranstaltungs- und Forschungsprojekte für die Aus- und Weiterbildung von Angehörigen der Polizei entwickelt werden, teilte das Innenministerium mit. Schwerpunkte der Kooperation sollen die "Polizeigeschichte in der Zeit des Nationalsozialismus" sowie die "Polizei und Emslandlager 1933 bis 1945" sein. Der Vertrag soll am 4. Oktober in Esterwegen unterzeichnet werden. Die Gedenk- und Dokumentationsstätte des Konzentrationslagers Esterwegen erinnert an die Opfer der insgesamt 15 Moorlager in der Region. Dort waren rund 80.000 KZ-Häftlinge und Strafgefangene und bis zu 180.000 Kriegsgefangene inhaftiert. Die Insassen nannten die Lager "Die Hölle im Moor". Prominentester Häftling war der spätere Friedensnobelpreisträger Carl von Ossietzky.

Weitere Informationen
Weg auf dem Außengelände der Gedenkstätte Esterwegen. © NDR Foto: Kathrin Weber

Ein stiller Ort der Erinnerung

Das Konzentrationslager Esterwegen war eins von 15 im Emsland. Heute erinnert hier eine Gedenkstätte an die Opfer aller Lager in der Region. mehr

Das durch eine durchbrochene Stahlwand stilisierte Hauptor der Gedenkstätte Esterwegen, aufgenommen im Oktober 2011. © picture alliance / dpa Foto: Ingo Wagner

KZ-Gedenkstätte Esterwegen erinnert an die "Hölle im Moor"

Rund 30.000 Menschen starben in den Nazi-Lagern im Emsland. Seit 2011 erinnert eine zentrale Gedenkstätte in Esterwegen an die Opfer. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.09.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild weist auf eine Bombenentschärfung hin. © dpa Foto: Friso Gentsch

Blindgänger: 10.000 Osnabrücker müssen Häuser verlassen

Am Sonntag soll eine Weltkriegs-Bombe unschädlich gemacht werden. Betroffene Bewohner müssen am frühen Morgen raus. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen