Stand: 28.08.2022 11:23 Uhr

Falsche Polizisten stehlen Saisonarbeitern über 1.000 Euro

Ein Polizist von hinten mit einer Leuchtweste © Colourbox
Bei einer fingierten Verkehrskontrolle haben Betrüger mehrere Saisonarbeiter ausgeraubt. (Themenbild)

Falsche Polizisten haben an der A33 zwischen Osnabrück-Süd und Natbergen Verkehrsteilnehmer "kontrolliert": Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hielten zwei Männer bereits am Freitagnachmittag einen Transporter an. Sie verlangten die Ausweise und Portemonnaies der acht Saisonarbeiter, die im Transporter saßen. Zwei der Männer händigten "trotz erheblicher Zweifel an der Echtheit der Kontrolle" ihre Geldbörsen aus, hieß es. Die Täter stahlen den Angaben zufolge eine Bargeld-Summe in vierstelliger Höhe, außerdem nahmen sie den Männern den Schlüssel zum Transporter ab. Die angeblichen Polizisten flohen in einem silbernen Mercedes mit Viersener Kennzeichen (VIE). Die Täter werden als dunkelhäutig mit kurzen dunklen Haaren beschrieben. Sie sollen etwa 40 Jahre alt sein. Einer der beiden trug eine schwarze FFP2-Maske und eine schwarze Weste mit der Aufschrift "Polizei". Unter den Telefonnummern (0541) 327-25 15 oder -21 15 bittet die Polizei Osnabrück um Hinweise von Zeugen.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 29.08.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte stehen neben einem zerstörten Unfallauto auf der Autobahn. © Nord-West-Media TV

Unfall auf der A30: 37-Jähriger schwer verletzt

Laut Polizei hatte der Mann unmittelbar vor einen vorfahrtsberechtigten Lkw auf den Hauptfahrstreifen eingefädelt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen