Stand: 07.05.2019 15:23 Uhr

Fake News: Abgeordneter Wölken klärt EU-Mythen auf

Bild vergrößern
Seit 2016 im EU-Parlament in Straßburg: Tiemo Wölken.

Die EU verbietet Döner. Sie verbietet Topflappen. Die EU untersagt dieses, sie reguliert jenes. Und überhaupt scheint die Europäische Union den Menschen in den noch 28 Mitgliedsländern das Leben schwer machen zu wollen - wenn man vielen Meldungen in den vergangenen Jahren Glaube schenken mag. Solchen Zeilen geht Tiemo Wölken, EU-Abgeordneter für die SPD aus Osnabrück, auf seinem Youtube-Kanal auf den Grund. In unregelmäßigen Abständen lädt er am "Mythen Mittwoch" Videos hoch.

Aberwitzig: Ein Karamell-Verbot?

In einem Interview erinnert sich Wölken, der im Haushalts-Ausschuss der EU sitzt, an eine aberwitzige Fake News: die Karamell-Verordnung. Sie liege schon einige Jahre zurück. "Die Verordnung sollte angeblich den Import von Karamell in die Union regeln, und zwar sehr ausführlich in 27.000 Wörtern", sagt er. Große Zeitungen hatten sogar darüber berichtet. Die EU-Karamell-Verordnung hat es aber nie gegeben.

Fake News können zu einer Gefahr werden

Falschmeldungen können gefährlich werden, "wenn Kräfte von innen und außen eiskalt Lügen verbreiten, wie die, dass die EU nur ein Konstrukt der großen Konzernlobbys sei oder Krieg führe", sagt Wölken. "Ich glaube allerdings, dass Fake News im Moment kein so großes Problem darstellen wie bei der Europawahl vor fünf Jahren." So oder so - mit seinen Videos will Wölken aufklären - und sie entweder bestätigen oder widerlegen.

Weitere Informationen

Die Europawahl in Niedersachsen 2019

Die Bürger der EU, also auch die Niedersachsen, wählen am 26. Mai ein neues Europäisches Parlament. NDR.de hat Zahlen, Fakten und Neuigkeiten zur Europawahl zusammengestellt. mehr

Niedersachsen wählt Europa: Die Kandidaten

Am 26. Mai wird das EU-Parlament neu gewählt. Wie geht das? Wer aus Niedersachsen sitzt in Straßburg - und wer möchte gerne die europäische Politik mitgestalten? (03.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 26.05.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:35
Hallo Niedersachsen
04:41
Hallo Niedersachsen
04:05
Hallo Niedersachsen