Stand: 25.05.2022 15:48 Uhr

Ermittlern gelingt europaweiter Schlag gegen Trickbetrüger

Symbolfoto einer Festnahme. © Bundespolizei
Ermittler nahmen in verschiedenen Städten mutmaßliche Trickbetrüger fest. (Themenbild)

Deutschen und polnischen Behörden ist ein Schlag gegen Telefonbetrüger gelungen. An den Ermittlungen waren auch Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück beteiligt, außerdem Behörden aus anderen Städten und Ermittler von Europol. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin wurden bei Durchsuchungen insgesamt 20 Tatverdächtige festgenommen. Sie sollen mit der sogenannten Verkehrsunfall-Legende gearbeitet haben: Dabei rufen Betrüger bei Menschen an und geben vor, dass ein Familienmitglied einen Autounfall verursacht habe. Um einer Inhaftierung zu entgehen, müsse nun eine hohe Kaution gestellt werden. Den Angaben zufolge konnten die Ermittler durch die Festnahmen in Deutschland, Schweden und Österreich fast einhundert Taten mit einer Schadenssumme in Höhe von fast dreieinhalb Millionen Euro verhindern.

Weitere Informationen
Themenbild: Eine Person sitzt vor einem Laptop mit Fehlermeldung auf dem Monitor, in der einen Hand eine Kreditkarte, in der anderen Hand ein Smartphone. © picture alliance / PHOTOPQR/LE TELEGRAMME/MAXPPP | Lionel Le Saux Foto: Lionel Le Saux

Aufmerksame Wolfsburger Seniorin vereitelt Telefonbetrug

Am Freitag verhinderte eine 70-Jährige in Wolfsburg durch umsichtiges Verhalten den Erfolg von Telefonbetrügern. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 25.05.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Hof in Emsbüren, auf dem die Afrikanische Schweinepest (ASP) nachgewiesen wurde. © dpa Bildfunk Foto: Lars Klemmer

Afrikanische Schweinepest: Ausbruch in Niedersachsen bestätigt

Betroffen ist ein Betrieb im Emsland mit knapp 1.800 Tieren. Alle sollen heute getötet werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen