Stand: 19.10.2018 21:56 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Ermittlungen gegen Schlachthof-Veterinäre

Weil ein Schlachthofbetreiber aus Bad Iburg gegen das Tierschutzgesetz verstoßen haben soll, ermittelt seit vergangener Woche die Staatsanwaltschaft. Nun sind zwei Tierärzte ins Visier der Behörde geraten. Das teilte die Staatsanwaltschaft Oldenburg mit, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Der Verdacht auch hier: Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Tierschützer drehten Videos heimlich

Die freiberuflichen Tierärzte arbeiteten im Dienste des Landkreises Osnabrück. Sie waren für die Kontrollen der Rinder in dem Schlachthof verantwortlich. Seit die Vorwürfe in der vergangenen Woche bekannt wurden, setzt der Landkreis die Veterinäre nicht mehr ein. Eine Tierschutzorganisation hatte mit heimlich gedrehten Videos auf die möglichen Verstöße gegen das Tierschutzgesetz aufmerksam gemacht. Darauf waren noch lebende Rinder zu sehen, die mit einer Art Seilwinde vom Transporter gezogen wurden. Der Landkreis hatte den Schlachthof zunächst befristet stillgelegt. Am kommenden Dienstag endet diese Frist. Wie es mit dem Schlachthof weitergehen soll, will der Landkreis am Montag bekannt geben.

Weitere Informationen

Bad Iburg: Ermittlungen gegen Schlachthof-Personal

Sind in einem Schlachthof in Bad Iburg kranke Milchkühe gequält und zu Fleisch verarbeitet worden? Die Staatsanwaltschaft ermittelt, Regierungs- und Oppositionspolitiker zeigen sich empört. (16.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.10.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:08
Hallo Niedersachsen
01:31
Hallo Niedersachsen
04:18
Hallo Niedersachsen

Die Retterin der Mauersegler

Hallo Niedersachsen