Stand: 17.12.2018 20:21 Uhr

Bistum Osnabrück: Weitere Opfer melden sich

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen einen heute 85-jährigen Priester aus dem Raum Osnabrück haben sich weitere mutmaßliche Opfer und Angehörige beim katholischen Bistum gemeldet. Zusätzlich zu den am Wochenende bekannt gewordenen drei Fällen aus den 1980er- und 1990er-Jahren durch den Priester in der Gemeinde Merzen (Landkreis Osnabrück) haben sich nun Betroffene gemeldet. Neben möglichen weiteren Opfern seien auch Angehörige darunter, sagte Bistumssprecher Hermann Haarmann dem NDR. Die geschilderten Fälle würden bis in die 1970er-Jahre zurückreichen und auch andere Orte betreffen, so Haarmann. Damals war der beschuldigte Priester noch in einer Gemeinde im Emsland tätig.

Weitere Übergriffe in Merzen?

Zudem könnte sich auch in Merzen die Zahl möglicher Übergriffe erhöhen. Nach Angaben von Antonius Fahnemann, Ansprechpartner für Missbrauchsfälle im Bistum, haben am Montag mehrere Personen telefonisch von weiteren Taten durch den Pfarrer in dem 5.000-Einwohner-Ort berichtet.

Videos
03:10
Hallo Niedersachsen

Neuer Missbrauchsfall im Bistum Osnabrück

Hallo Niedersachsen

Das Bistum Osnabrück stellt sich einem neuen Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche. Es geht um drei Fälle aus den 80er- und 90er-Jahren in der Gemeinde Merzen. Video (03:10 min)

Taten strafrechtlich verjährt

Das Bistum hatte am Wochenende die Missbrauchsvorwürfe gegen den Priester bekannt gemacht. Drei Männer hatten demnach angegeben, in den 80er- und 90er-Jahren als Kinder im Zeltlager und im Rahmen der Seelsorge von dem Priester sexuell missbraucht worden zu sein. Die Taten sind strafrechtlich mittlerweile verjährt. Der Priester war von 1976 bis 1997 Pfarrer in der Gemeinde Merzen und vor allem in der Jugendarbeit tätig. Bischof Franz-Josef Bode hatte ihn 1997 in den vorzeitigen Ruhestand versetzt.

Priester hat Vorwürfe eingeräumt

Laut einer Pressemitteilung des Bistums hat die Glaubenskongregation in Rom die Schuld des Priesters festgestellt - auch, weil der Geistliche die gegen ihn erhobenen Vorwürfe inzwischen eingeräumt habe. Wegen seines Alters und seiner angeschlagenen Gesundheit sei aber von einem Verfahren vor einem kirchlichen Gericht abgesehen worden. Der Priester lebt seit Langem in einem Osnabrücker Pflegeheim.

Weitere Informationen

Bistum Osnabrück: Missbrauchs-Skandal um Priester

Ein heute 85-jähriger Priester aus dem Bistum Osnabrück soll in den 1980er- und 90er-Jahren Jugendliche missbraucht haben. Der Fall wurde am Sonnabend während einer Messe bekannt gemacht. (16.12.2018) mehr

Missbrauchsskandal: Bistümer wollen Akten vorlegen

Im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche wollen sich die Bistümer an der juristischen Aufarbeitung beteiligen. Das ist das Ergebnis eines Treffens mit Justizministerin Havliza. (16.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 17.12.2018 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:30
Hallo Niedersachsen
04:24
Hallo Niedersachsen
04:02
Hallo Niedersachsen