Stand: 28.03.2019 21:11 Uhr

Bad Bentheim: Polizei setzt Kooperation fort

Polizisten aus Deutschland und der Niederlande kontrollieren ein Auto bei einer Großkontrolle. © dpa Foto: Friso Gentsch
Seit elf Jahren gibt es die Zusammenarbeit von Polizisten aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden.

Das grenzüberschreitende Polizeiteam von deutschen und niederländischen Beamten soll erhalten bleiben. Dazu haben die Beteiligten aus beiden Ländern am Donnerstag eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet: Das 20-köpfige Polizeiteam, das am Grenzübergang bei Bad Bentheim im Landkreis Grafschaft Bentheim stationiert ist, habe in den vergangenen elf Jahren durchweg gute Arbeit geleistet, sagte Marco Ellermann, Polizeisprecher in Osnabrück. Seit mehr als 25 Jahren kooperieren deutsche und niederländische Ermittler im Grenzgebiet.

Gute Ermittlungsarbeit: Drogen im Wert von acht Millionen Euro sichergestellt

Die Beamten deckten mehr als 8.000 Straftaten auf und stellten rund 350 Kilo Rauschgift mit einem Marktwert von mehr als acht Millionen Euro sicher. Außerdem lösten sie zum Teil spektakuläre Kriminalfälle, darunter die Entführung eines niederländischen Babys nach Deutschland im vergangenen Jahr. Die europäische Union hat das Team in den elf Jahren mit rund 1,3 Millionen Euro gefördert. Das Projekt gilt als Vorbild für die Zusammenarbeit deutsch-polnischer und deutsch-dänischer Polizeiteams.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 28.03.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Grafik zeigt die aktuelle Sonntagsfrage zur Landtagswahl im Oktober im Vergleich zum vorherigen Niedersachsen-Trend im November 2021. © NDR/infratest dimap

NDR Umfrage: SPD trotz Verlusten stärkste Kraft in Niedersachsen

Im Niedersachsen-Trend verliert die SPD deutlich und kommt jetzt noch auf 30 Prozent. Die CDU schließt mit 27 Prozent auf. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen