Der Kühlturm vom Kernkraftwerk Emsland (KKE) in Lingen (Landkreis Emsland). © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

AKW Emsland: Lies bekräftigt Abschaltung

Stand: 08.08.2022 21:23 Uhr

Die Debatte über eine Verlängerung von AKW-Laufzeiten reißt in der Energiekrise nicht ab. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) bekräftigte, dass es keinen Streckbetrieb im Emsland geben werde.

Der Reaktor werde zum Jahresende stillgelegt, sagte Lies im "Spiegel"-Interview. "Alles andere macht keinen Sinn. Die Brennelemente sind bereits jetzt derart abgebrannt, dass sie nicht mehr genügend Energie haben, um bis zum Jahresende im Vollbetrieb zu laufen." Daher werde das Atomkraftwerk bei Lingen im November in einen sogenannten Stauchungsbetrieb gehen.

Lies: Kaufen keine neuen Brennelemente

Neue Brennelemente für das Kernkraftwerk zu bestellen, lehnt Lies ab. In diesem Fall "müssten wir diese vier bis fünf Jahre einsetzen, damit die dann so weit abgebrannt sind, dass man sie einlagern kann", sagte der Umweltminister. Das bedeute einen Wiedereinstieg in die Kernenergie, den man nicht wolle. "Für das bayerische Kraftwerk Isar II mag eine zeitlich begrenzte Streckung sinnvoll sein, da die Brennstäbe noch nicht abgebrannt sind", so Lies. Sie könnten "für weitere 120 Tage in Volllast Strom erzeugen".

Weitere Informationen
Die Sonne scheint durch einen der vielen Strommasten im Umfeld des Atomkraftwerks Lingen (Emsland). © picture-alliance/dpa Foto: Bernd Thissen

Lies: AKW-Streckbetrieb "lenkt von eigentlicher Lösung ab"

Im NDR Interview zeigt sich Niedersachsens Umweltminister offen für einen kurzen Streckbetrieb - aber nicht im Emsland. (28.07.2022) mehr

Das Kernkraftwerk Emsland in Lingen. © picture alliance / Ingo Wagner/dpa Foto: Ingo Wagner

Atomausstieg verzögern? Gemischte Reaktionen aus Niedersachsen

Ein CDU-Bundestagsabgeordneter ist notfalls für eine längere Laufzeit. Grünen- und SPD-Abgeordnete sehen darin keinen Nutzen. (25.07.2022) mehr

Atomkraftwerk Emsland. © NDR

Längere Laufzeit? Lingens AKW-Betreiber irritiert über Vorstoß

Bundesfinanzminister Lindner will eine Rückkehr zur Atomkraft wegen der Energiekrise nicht komplett ausschließen. (08.06.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.08.2022 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Energiewende

Atomkraft

Energie

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Polizist in Uniform steht bei Gegenlicht neben einem Polizeiauto und hält einen Telefonhörer in der Hand. © NDR Foto: Julius Matuschik

A1: Lastwagen fährt in Absperrung - Öl läuft aus

Durch den Unfall wurden Trümmer auf der Fahrbahn verstreut; der Verkehr konnte während der Aufräumarbeiten weiterlaufen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen