Stand: 20.01.2021 08:28 Uhr

Soldaten unterstützen Mitarbeiter in Seniorenheimen

Oldenburg: Anne Eeten, Bewohnerin des Altenpflegeheims "Friedas-Frieden-Stift", sitzt vor Bundeswehrsoldaten auf ihrem Rollstuhl. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Die Soldaten unterstützten das Personal in Altenheimen.

Dutzende Soldaten der Bundeswehr sind in Niedersachsens Altenheimen im Corona-Einsatz. 121 Kräfte unterstützten Anfang der Woche die Mitarbeiter in elf Seniorenheimen - zum Beispiel in Oldenburg, wie eine Sprecherin der Bundeswehr mitteilte. "Die Soldaten helfen bei der Essensverteilung, machen Betten und Wäsche, Fahrdienst, vermitteln den Kontakt zu Angehörigen über Telefon und Video-Anrufe, leisten den Bewohnern der Einrichtung Gesellschaft, spielen Gesellschaftsspiele mit ihnen", so die Sprecherin. Die Soldaten sollen das Personal entlasten, übernehmen aber keine Pflege-Tätigkeiten. Die Bundeswehr stellt nach eigenen Angaben bundesweit 20.000 Kräfte im Rahmen der Amtshilfe für Behörden bereit. Neben den Altenheimen besteht der größte Bedarf demnach in Gesundheitsämtern bei der Kontaktnachverfolgung und in Impfzentren. In Niedersachsen sind aktuell 520 Soldaten im Rahmen der Amtshilfe im Einsatz.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.01.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Bad Nenndorf weist ein Brunnen mit Figuren von Badenden am Kurpark auf das Kurbad hin © picture alliance/dpa Foto: Holger Hollemann

Lockerungen gefordert: Heilbäder wollen zu Ostern öffnen

Angesichts der Vielzahl von Corona-Erkrankten werden die Bäder und Kurorte laut ihrem Verbandssprecher gebraucht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen