Stand: 09.05.2018 17:35 Uhr

Schafzüchter wollen Wölfe von Weiden vertreiben

Schafzüchter, Landwirte und Vertreter von Deichverbänden haben am Sonnabend zu einem landesweiten Protest gegen den Wolf aufgerufen. Schwerpunkt der Aktion der Weidetierhalter ist der Augustgroden-Deich am Jadebusen (Landkreis Wesermarsch). Die Hauptforderung der Demonstranten: ein aktives Wolfsmanagement in Weidegebieten. Laut Manfred Ostendorf vom Kreislandvolk Friesland bedeutet das, dass Wölfe aus solchen Gebieten vertrieben werden müssen. Notfalls müsse man sie auch erschießen, sagte Ostendorf NDR 1 Niedersachsen.

Mahnfeuer gegen Wölfe

Die Raubtiere seien mit Weide- und Schafhaltung vor allem an der Küste nicht vereinbar, so Ostendorf. Wolfssichere Zäune seien dort wegen der Touristen keine Lösung. Wolfsrudel in der Nähe von reinen Grünlandgebieten würden zudem das Aus für hunderttausende Kühe, Schafe und Pferde bedeuten, die zum Schutz vor dem Wolf im Stall bleiben müssten. Neben der Aktion am Augustgroden-Deich soll es am Abend unter anderem im Landkreis Cuxhaven, in Steimbke an der Mittelweser und in Bodenwerder im Weserbergland Mahnfeuer gegen den Wolf geben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.05.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:24
NDR//Aktuell
01:30
NDR//Aktuell
01:30
NDR//Aktuell