Stand: 29.09.2018 19:40 Uhr

Oldenburg feiert Festumzug zum Kramermarkt

Dekorierte Festwagen, bunte Kostüme, Musik, Akrobatik und sportliche Einlagen: In Oldenburg haben zahlreiche Zuschauer die Straßen gesäumt, um den Festumzug zum Kramermarkt mitzuerleben. Bei sonnigem Wetter zogen die mehr als 100 teilnehmenden Vereine und Gruppen am Sonnabendnachmittag auf einer etwa zwei Kilometer langen Strecke zum Festgelände an den Weser-Ems-Hallen.

.

Der Kramermarkt in Oldenburg

Event & Gala -

Vom 28. September bis zum 7. Oktober findet eines der größten Volksfeste in Deutschland statt: der Kramermarkt in Oldenburg. Reporterin Britta von Lucke ist im Festumzug unterwegs.

3,33 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mit dem Riesenrad 60 Meter in die Höhe

Geöffnet hat der Kramermarkt bereits seit Freitag. Auf dem Festgelände erwartet die Besucher neben Klassikern wie der "Wilden Maus" und einer Geisterbahn auch etwas Neues: Fahrgäste der Achterbahn können sich eine Spezialbrille aufsetzen, auf der dann ein rasanter Film gezeigt wird. Bis zum 7. Oktober werden in Oldenburg 1,2 bis 1,5 Millionen Gäste erwartet. Rund 40 Fahrgeschäfte sollen die Besucher locken. Weithin zu sehen ist wie immer das größte transportable Riesenrad der Welt. Aus 60 Metern Höhe haben die Fahrgäste eine beeindruckende Aussicht über das 90.000 Quadratmeter große Marktgelände sowie über weite Teile der Stadt. Der Aufbau des Riesenrads hatte nach Angaben der Stadt bereits vier Wochen vor dem Start des Volksfestes begonnen.

Weitere Informationen

Oldenburg: Sehenswürdigkeiten aus 500 Jahren

Schloss, Kneipenmeile, Horst-Janssen-Museum: Oldenburg bietet Sehenswürdigkeiten aus fünf Jahrhunderten. Im Umland lohnt ein Ausflug in den Naturpark Wildeshauser Geest. mehr

Dieses Thema im Programm:

29.09.2018 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
02:50
Hallo Niedersachsen
03:10
Hallo Niedersachsen