Stand: 01.05.2020 16:53 Uhr

Nordsee: Welche Strände sind für Gäste geöffnet?

Drohnenaufnahme vom Strand vor Cuxhaven © dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Noch gelten Einschränkungen für den Tourismus, doch sie sollen schrittweise gelockert werden. (Themenbild)

Die Niedersächsische Landesregierung hat angekündigt, die Einschränkungen für den Tourismus schrittweise zurückzunehmen. In den Ferienregionen hoffen deshalb viele Menschen aus dem Tourismusbereich, dass bald die ersten Gäste kommen dürfen. Wer eine Ferienwohnung besitzt, darf diese schon ab kommendem Mittwoch wieder nutzen. Tagesbesuche sind in einigen Orten bereits an diesem langen Wochenende erlaubt - zum Beispiel an einigen Stränden. Welche Nordseestrände für Besucher geöffnet und wo ein Ausflug zur Enttäuschung werden könnte, erfahren Sie in diesem Überblick. Die Nordseeküste Schleswig-Holsteins bleibt dagegen für Touristen bis auf Weiteres tabu.

Videos
Haus Margarete am Meer
4 Min

Insel-Tourismus ab Mitte Mai?

Die Tourismusbetriebe auf den ostfriesischen Inseln dürfen wegen der Corona-Pandemie seit Wochen keine Gäste beherbergen. Jetzt ist von einer Wiederaufnahme des Tourismus' ab Mitte Mai die Rede. 4 Min

Butjadingen teilt Strand in Parzellen ein

In Butjadingen (Landkreis Wesermarsch) dürfen Auswärtige den Strand besuchen - nur über Ostern galt für sie ein Betretungsverbot. Strandkörbe dürfen allerdings noch nicht vermietet werden. Aber der Tourismus-Service Butjadingen bereitet sich laut Geschäftsführer Robert Kowitz in Absprache mit dem Gesundheitsamt darauf vor: Die Strände sollen in Parzellen à 25 Quadratmeter eingeteilt werden und Platz für eine Familie oder maximal zwei Personen bieten.

Keine Auswärtigen am Strand von Cuxhaven

Den Strand von Cuxhaven dürfen nur Menschen mit erstem Wohnsitz in der Stadt oder im Landkreis betreten. Auswärtigen Gästen ist dies strikt untersagt. Schiffsfahrten nach Helgoland oder Neuwerk fallen weiterhin aus. Unklar ist, wann hier die ersten Lockerungen umgesetzt werden.

Deutschland. Niedersachsen. Dangast. Kutter Hafen. © Burkhard Juettner/picture alliance
Von Dangast, dem ältesten Seebad an der Nordseeküste, starten gewöhnlich Ausflugsschiffe auf Jadebusen und Nordsee.
Parkplätze in Dangast gesperrt

Im Nordseebad Dangast (Landkreis Friesland) sind die öffentlichen Parkplätze bis Montagvormittag komplett gesperrt. Mit dieser Maßnahme will die Verwaltung der Stadt Varel Menschen aus der Region davon abhalten, den Strand an diesem Wochenende zu besuchen.

Norddeich beobachtet die Situation am Strand

In Norddeich (Landkreis Aurich) sind dagegen auch auswärtige Besucher am Strand willkommen. Wohnmobile oder Wohnwagen dürfen dort jedoch nicht abgestellt werden. Damit nicht zu viele Menschen zum Strand strömen, ist der Großparkplatz beim Bad komplett gesperrt. Polizei und Ordnungsamt behalten die Situation im Auge. Der Geschäftsführer Tourismus und Bäder in Norden, Armin Korok, hofft darauf, schon bald Strandkörbe an Einheimische und Zweitwohnungsbesitzer vermieten zu dürfen. Dafür hat er schon 200 der insgesamt 600 Strandkörbe aufgebaut.

Tagesausflügler in Schillig und Hooksiel erlaubt

In Schillig und Hooksiel darf jeder den Strand betreten. Damit sich aber nicht zu viele Tagesausflügler gleichzeitig dort aufhalten, begrenzt die Gemeinde Wangerland öffentliche Parkplätze und Zufahrtsstraßen an diesem Wochenende. Nach Angaben des Landkreises Friesland werden Parkverstöße geahndet.

Weitere Informationen
Strandspielzeug vor einer Sandburg. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Drei-Stufen-Plan weckt Hoffnung im Tourismus

Niedersachsen schlägt gemeinsam mit zwei weiteren Ländern eine Rückkehr zum Tourismus in drei Phasen vor. Die Branche zeigt sich erfreut. Am 7. Mai könnte es losgehen - mit Zoos. (30.04.2020) mehr

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht bei der Landespressekonferenz Niedersachsen.

Niedersachsen plant zusätzliche Lockerungen

Spielplätze, Museen und Zoos sollen in Niedersachsen ab dem 6. Mai wieder öffnen. Das kündigte Ministerpräsident Weil nach den Bund-Länder-Gesprächen an. Zudem gibt es weitere Lockerungen. (30.04.2020) mehr

Auf einem Schild ist zu lesen: "Sie sind kein Insulaner? Sie haben nicht beruflich auf der Insel zu tun? Stop!". © Nord-West-Media TV

Norderney: Stiller Protest der Tourismusbranche

Hoteliers, Gastronomen und Ferienwohnungen-Vermieter haben auf Norderney eine baldige Öffnung der Insel für Touristen verlangt. Wegen der Corona-Krise sind die Inseln derzeit gesperrt. (26.04.2020) mehr

Weitere Informationen
Schulkinder sitzen in der Klasse vor aufgeklappten Federtschen. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Lockdown verlängert: Land wählt Kompromiss bei Grundschulen

Niedersachsen setzt Präsenzpflicht für Grundschüler und Abschlussklassen aus. Medizinische Masken Pflicht im Nahverkehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.05.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter der Meyer Werft halten bei einer Demonstration Schilder mit der Aufschrift "Ich will nicht ausgetauscht werden!" © NDR Foto: Christina Gerlach

Hunderte protestieren gegen Stellenabbau bei Meyer Werft

Die Mitarbeiter sind verärgert: Werkvertragspartner würden weiter beschäftigt, während Stellen auf dem Spiel stünden. mehr

Ein Plakat der Polizei zu sehen, das vor falschen Polizisten warnt. Davor ein Telefonhörer. © dpa-Bildfunk/Martin Gerten/dpa Foto: Martin Gerten

Falscher Polizist erbeutet im Landkreis Diepholz 7.000 Euro

Eine 83-Jährige aus Barnstorf ist auf den Trick hereingefallen. Sie ließ sich Geld bei der Bank auszahlen. mehr

Ein Landwirt erntet Bio-Möhren auf einem Feld im Landkreis Hildesheim. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Landwirtschaft: Mehr Schweine, weniger Halter, größere Höfe

Niedersachsens Landwirtschaft konzentriert sich zunehmend auf Großbetriebe. Das zeigt die Landwirtschaftszählung 2020. mehr

Panoramasicht über das Deutsche Schifffahrtsmuseum. © Deutsches Schifffahrtsmuseum Foto: Deutsches Schifffahrtsmuseum

Trotz Corona: Schifffahrtsmuseum mit Besucherzahl zufrieden

Nach Angaben des Museums haben im vergangenen Jahr mehr als 53.300 Menschen das Haus in Bremerhaven besucht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen