Stand: 02.11.2018 18:14 Uhr

Feuer auf "AIDAnova": War es Brandstiftung?

Ist das Feuer an Bord der "AIDAnova" absichtlich gelegt worden? Die niederländische Polizei geht Hinweisen in dieser Richtung nach, ist sich aber noch nicht vollkommen sicher, wie ein Sprecher am Freitag zu NDR 1 Niedersachsen sagte. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, deshalb gebe es auch noch keine Informationen über Täter oder mögliche Motive.

"AIDAnova": Der Weg in die Nordsee

"AIDAnova": Der Weg in die Nordsee

Hallo Niedersachsen -

Die "AIDAnova" hat die Passage über die Ems problemlos absolviert. Unzählige Schaulustige haben den neuen, umweltfreundlicheren Ozeanriesen dabei begleitet.

3,29 bei 28 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Widersprüchliche Mitteilungen aus den Niederlanden

Die "Ostfriesen-Zeitung" hatte am Donnerstag zunächst berichtet, dass laut niederländischer Polizei Brandstiftung als Ursache feststehe. Dies hatte eine Polizeisprecherin der Zeitung in einer E-Mail mitgeteilt, die NDR.de vorliegt. Auch die niederländische Zeitung "Dagblad van het Noorden" schreibt indes, die Polizei habe Brandstiftung als Ursache bestätigt. Am Freitag sei die Polizei "zurückgerudert", berichtet die "Ostfriesen-Zeitung" jetzt: Auf erneute Nachfrage habe die Polizei Brandstiftung "nur noch als mögliche Ursache für die beiden Feuer" bezeichnet. Zu NDR 1 Niedersachsen sagte der niederländische Polizeisprecher am Freitag, auch technische Ursachen könnten nicht vollends ausgeschlossen werden. Es würden Zeugen befragt und deren Aussagen mit den Ergebnissen der technischen Untersuchung abgeglichen. In der kommenden Woche könne man dann voraussichtlich mehr sagen.

Weitere Informationen

Zwei Kabinen auf "AIDAnova" in Brand geraten

Kurz vor dem Start zu einer Erprobungsfahrt hat es im niederländischen Eemshaven auf der "AIDAnova" gebrannt. Personen kamen nach Angaben der Meyer Werft nicht zu Schaden. (24.10.2018) mehr

Sicherheitsvorkehrungen erhöht

Der Sprecher der Meyer Werft, Peter Hackmann, sagte auf Nachfrage des NDR, auch er habe noch keinen Ermittlungsbericht. Daher könne man nur spekulieren - und das wolle er nicht. Das Feuer war in zwei Kabinen ausgebrochen, als der jüngste Neubau der Meyer Werft im niederländischen Eemshaven lag. Dort wird das Schiff weiter ausgerüstet. Seit dem Vorfall sei nach Angaben des Werftsprechers die Zahl der Sicherheitskräfte auf dem Schiff auf knapp 100 erhöht worden. Gleichzeitig würden nun deutlich weniger Menschen auf dem Schiff übernachten: "Wir haben in der Region zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten organisiert", sagte Hackmann. Zum Zeitpunkt des Brandes arbeiteten Hackmann zufolge ungefähr 3.000 Menschen an Bord.

Die schönsten Schiffe der Meyer Werft

Werft: Termin für Jungfernfahrt bleibt

Voraussichtlich Anfang der kommenden Woche soll die "AIDAnova" zu einer fünftägigen Probefahrt starten. Diese war nach dem Brand verschoben worden. An dem Starttermin zur Jungfernfahrt am 2. Dezember in Hamburg solle festgehalten werden, betonte Hackmann.

Weitere Informationen

Geschafft: "AIDAnova" hat die Nordsee erreicht

Das neue Kreuzfahrtschiff der Papenburger Meyer Werft, die "AIDAnova", hat die Nordsee erreicht. Zuvor musste die Ems passiert werden - zahlreiche Zuschauer waren an der Strecke. (08.10.2018) mehr

Umwelt-Check: Alles neu auf der "AIDAnova"?

Die "AIDAnova" ist das erste Kreuzfahrtschiff, das komplett mit Flüssigerdgas betrieben wird. An Bord soll zudem Wasser gespart werden. Wie sauber ist der neue Kreuzfahrtriese? (17.08.2018) mehr


02.11.2018 12:07 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags hieß es, die niederländische Polizei habe gegenüber dem NDR Brandstiftung bestätigt. Diese Formulierung war falsch und ist inzwischen korrigiert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.11.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:33
Hallo Niedersachsen

Schlachthof-Skandal: Oldenburg stützt Veterinäre

08.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:36
Hallo Niedersachsen

Weihnachtsmarkt: Budenzauber in Braunschweig

08.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:21
Hallo Niedersachsen

1988: Als in Goslar der Bergbau endete

08.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen