Ein Goldschakal sitzt im hohen Gras. © picture alliance Foto: Michaela Walch

Erneut Goldschakal im Landkreis Cuxhaven gesichtet

Stand: 04.12.2020 14:43 Uhr

In Niedersachsen ist zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Goldschakal in freier Wildbahn nachgewiesen worden. Das Tier tappte im Landkreis Cuxhaven in eine Fotofalle.

Nach Angaben der Landesjägerschaft erfolgte die Sichtung des Raubtieres bereits im November. Im Juni war ein Goldschakal-Weibchen auf der Autobahn 7 bei Hannover tot aufgefunden worden. Den ersten Nachweis in Niedersachsen gab es 2015 ebenfalls im Landkreis Cuxhaven bei der Untersuchung einer vermeintlichen Wolfslosung. 2017 wurde zudem am Stadtrand von Osnabrück ein toter Goldschakal entdeckt.

Klimawandel begünstigt Ausbreitung in Nordeuropa

Nach Angaben der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gibt es deutschlandweit mittlerweile mehr als 25 gesicherte Nachweise von Goldschakalen. Begünstigt werde ihre Ausbreitung durch den Klimawandel. Die schneearmen Winter und die trockenen, heißen Sommer der vergangenen Jahre böten den Goldschakalen gute Bedingungen, um in Richtung Nordeuropa vorzudringen. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet dieser Tiere umfasst Südosteuropa und Asien.

Extrem scheue und nachtaktive Raubtiere

Goldschakale sind größer als Füchse, aber kleiner als Wölfe. Sie sind nachtaktiv und gelten als extrem scheu. Sie ernähren sich in erster Linie von Beeren, Mais, Insekten, Amphibien und Fischen, aber auch kleinen Säugetieren wie etwa Mäusen. In Einzelfällen sollen Goldschakale auch schon Schafe attackiert haben.

Weitere Informationen
Ein Goldschakal im Gehege des Zoos Rheine. © dpa Foto: Felix Böcker

Der Goldschakal breitet sich in Niedersachsen aus

Was das Auftreten des eingewanderten Raubtieres für das heimische Ökosystem bedeutet, ist noch unklar. (10.10.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional | 04.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arbeiter auf einem der beiden Schwimmteile (Bug) des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova". © picture alliance/Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Meyer Werft: Proteste gegen drohenden Stellenabbau erwartet

Der Betriebsrat fordert weitere Informationen. Die Werftleitung will die unterbrochenen Gespräche fortsetzen. mehr

Ein stehendes Holzmännchen hilft einem anderen Holzmännchen aus dem Rollstuhl (Themenbild) © fotolia.com Foto: Clemens Schüßler

Caritas und Diakonie fehlen Bewerber für Freiwilligendienste

Der Grund für den Rückgang liegt aber nicht nur in der Corona-Krise. 2020 gab es auch einen kleineren Abiturjahrgang. mehr

Ein umgestürzter Baum liegt in Oldenburg vor einem Auto. © Nonstop News

Sturm im Nordwesten: Etliche Bäume stürzen um

Die Feuerwehren waren am Morgen im Dauereinsatz. Betroffen sind unter anderem die Landkreise Wittmund und Leer. mehr

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Ralph Peters

Bremervörde: 16-Jährige ist seit Montag verschwunden

Die Polizei sucht nach der Jugendlichen. Sie soll zuletzt bei Radbruch im Landkreis Lüneburg gesehen worden sein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen