Stand: 26.03.2020 07:49 Uhr

Coronavirus: Kreuzfahrtschiff unterbricht Reise

MS Artania © Phoenix-Reisen
An Bord des Kreuzfahrtschiffes "Artania" haben sich mehrere Passagiere mit dem Coronavirus angesteckt. (Archivbild)

Das Kreuzfahrtschiff "Artania" muss seine Rückreise von Australien nach Bremerhaven wegen mehrere Corona-Fälle an Bord unterbrechen. Nach Angaben von Radio Bremen sind Mitarbeiter Gesundheitsbehörden auf dem Schiff. Sieben von neun getesteten Passagieren haben sich demnach mit dem Coronavirus infiziert. Auf dem Kreuzfahrtschiff sind noch rund 1.300 Personen. Wie es für sie jetzt weitergeht, ist unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 26.03.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Energieversorger EWE. © NDR

Tod nach Festnahme: Keine Anzeichen für äußere Gewalt

Laut Staatsanwaltschaft kann dies als Todesursache ausgeschlossen werden. Der Mann war in Polizeigewahrsam kollabiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen