Borkum: Insgesamt 13 Autos bei Brand zerstört oder beschädigt

Stand: 16.08.2022 10:51 Uhr

Nach dem verheerenden Feuer auf einem Parkplatz auf der Insel Borkum hat die Polizei noch keine Erkenntnisse zur Ursache. Insgesamt 13 Fahrzeuge wurden bei dem Brand in Mitleidenschaft gezogen.

"Wir sind noch mitten in den Ermittlungen" sagte eine Sprecherin der zuständigen Polizeiinspektion in Leer am Dienstagmorgen auf Nachfrage des NDR in Niedersachsen. Brandermittler vom Festland seien auf die Insel gereist, um sich ein Bild zu machen. Außerdem stehe noch ein Gutachten aus. Klar ist nach Angaben der Sprecherin mittlerweile, dass bei dem Brand sieben Autos komplett zerstört und sechs weitere beschädigt wurden. Es soll sich bei den Fahrzeugen um zwölf zum Teil hochpreisige Pkw sowie einen VW Bulli handeln. Von daher könne sich der zunächst auf 300.000 Euro geschätzte Schaden noch erhöhen.

Borkum: Feuer bricht in der Nacht auf Urlauberparkplatz aus

Anwohner hatten das Feuer den Angaben zufolge in der Nacht zu Sonntag gegen 4.30 Uhr entdeckt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen bereits mehrere Fahrzeuge in Vollbrand, wie ein Sprecher mitteilte. Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung habe sich das Feuer rasch auf weitere parkende Autos ausgebreitet. Mit mehreren Rohren und einem Wasserwerfer konnte die Feuerwehr den Brand in einem zweistündigen Einsatz löschen. Der betroffene Parkplatz in der Straße Am Langen Wasser wird vor allem von Urlaubern genutzt. Menschen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt, so die Polizei.


17.08.2022 11:42 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Artikels stand, der Brand sei in der Nacht zu Montag geschehen. Es war aber die Nacht zu Sonntag. Wir haben den Fehler korrigiert.

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.08.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Gänse fliegen über einen Deich mit Schafen. © Sina Schuldt/dpa Foto: Sina Schuldt

Gesetzesnovelle verbessert Deichschutz - auf Kosten der Natur?

NABU und BUND kritisieren Niedersachsens Umweltminister Lies. Der kontert, gelobt aber Besserung bei der Kommunikation. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen