Stand: 11.04.2018 16:58 Uhr

Zeven verliert Martin-Luther-Krankenhaus

Nachdem es schon seit Jahren in Gespräch war, ist es jetzt beschlossene Sache: Das Martin-Luther-Krankenhaus wird Ende des Jahres geschlossen. Das hat der Rotenburger Kreistag am Mittwoch entschieden. Die Klinik in Zeven mit 80 Betten leidet seit Jahren an geringer Auslastung, Ärztemangel und hohen Kosten - und schreibt entsprechend regelmäßig hohe Verluste. Der Landkreis musste seit 2013 rund 18 Millionen Euro zuschießen.

Ambulantes Zentrum kommt als Ersatz

Rund 3.000 Bürger hatten sich im Vorfeld mit ihrer Unterschrift gegen die Schließung ausgesprochen. Die Entscheidung fiel bei einer Sondersitzung des Kreistags mit 42 Ja- gegen 10 Nein-Stimmen. Ein Weiterbetrieb der Klinik sei nicht mehr vertretbar, hieß es in dem beschlossenen Antrag. Bis Ende Dezember soll die stationäre Versorgung in Zeven beendet und im Gegenzug ein ambulantes Gesundheits- und Therapiezentrum gegründet werden. In das nächste Krankenhaus mit stationärer Versorgung müssen die Zevener künftig nach Bremervörde fahren.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 11.04.2018 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:45
Hallo Niedersachsen

Laser Zentrum: Arbeiten an der Zukunft

15.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:35
Hallo Niedersachsen

Pistorius hält Prüfung der AfD für "überfällig"

15.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen