Mausohr-Fledermäuse hängen nebeneinander an einer Decke. © NABU Foto: Karl Heinz Bickmeier

Lüneburg: Nachweis seltener Fledermausarten am Kalkberg

Stand: 26.01.2022 11:19 Uhr

Im Naturschutzgebiet Kalkberg nahe der Lüneburger Innenstadt leben Fledermäuse. Das ist lange bekannt. Biologen haben nun herausgefunden, wie bedeutend das Gebiet für die nachtaktiven Tiere ist.

Insgesamt haben die beiden Experten am Kalkberg acht Fledermausarten nachgewiesen, darunter seltene Arten, wie die Teich- und Bechsteinfledermaus oder das Große Mausohr. Die Tiere wurden im Auftrag der Stadt gezählt. In den Untersuchungsnächten seien zwischen 350 und mehrere Tausend Fledermäuse am Kalkberg aktiv gewesen. Damit steht für die Biologen fest: Der Kalkberg beherbergt besonders geschützte Arten und ist zudem ein überregional bedeutendes Fledermaus-Winterquartier.

Fledermausfreundliche Beleuchtung

Der Lüneburger Kalkberg ist eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands. Die Stadt hat angekündigt, die Ergebnisse der Fledermauskartierung in die künftige Entwicklung ihrer Grünflächen einzubeziehen. Bei der Umgestaltung eines nahen Parks sei die Beleuchtung bereits angepasst worden, hieß es aus dem zuständigen Fachbereich. Die Lampen dort hätten einen Filter bekommen, der das Licht orange färbt. Das sei für die Fledermäuse bei ihren nächtlichen Jagdflügen weniger störend als weißes Licht.

Weitere Informationen
Eine Fledermaus der Art "Großes Mausohr" aus der Gattung der "Mausohren" im Flug. © picture-alliance Foto: Klaus Bogon/Landkreis Fulda

BGE sucht nach Fledermäusen rund um das Atommüllager Asse

Die Betreibergesellschaft will so untersuchen, welche Auswirkungen die Rückholung des Strahlenmülls auf die Natur hat. (23.11.21) mehr

Wasserfledermaus fliegt unter einer Brücke durch © NABU Foto: Gerhard Mäscher

A7: Fledermäuse verzögern Ausbau bei Northeim

Der Ausbau der A7 zwischen Göttingen und Bockenem zieht sich bis Ende 2022 hin. Das Baukonsortium teilte mit, dass Fledermäuse und archäologische Funde zu Verzögerungen führen. (15.01.20) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 26.01.2022 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Artenschutz

Umweltschutz

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Person hat ein digitales 9-Euro-Ticket auf seinem Smartphone geöffnet. © IMAGO / aal.photo Foto: IMAGO / aal.photo

Trotz Bedenken: Niedersachsen stimmt für Neun-Euro-Ticket

Die Landesregierung bleibt skeptisch, was die Finanzierung angeht - und fordert vom Bund, Kosten zu kompensieren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen