Ein Kunstwerk von Alwine Pompe. © Alwine Pompe Foto: Alwine Pompe

Lüneburg: Kirche zeigt Kunstwerke aus Pralinenpapier

Stand: 21.09.2021 14:57 Uhr

In der Lüneburger St.-Nicolai-Kirche stellt Alwine Pompe vom 10. Oktober Kunstwerke aus, die von einem besonderen Material geprägt sind: farbigem Pralinenpapier aus Aluminiumfolie.

Die Künstlerin aus Rehlingen im Landkreis Lüneburg arbeitet nach eigenen Angaben seit mehr als 30 Jahren mit Pralinenpapieren und Buntstiften auf Holz. In ihren Werken beschäftigt sie sich auch mit der Energie von Licht und Farbe, wie sie sagt. Die Pralinenpapiere mit ihrem metallischen Glanz erzeugten ein "Feuerwerk an Farben, Formen und Strukturen". In der Ausstellung in der evangelischen Backsteinkirche soll erstmals ihr aus fünf Bildern bestehender Zyklus "Der lange und breite Fluss" zu sehen sein.

Alwine Pompe arbeitet an einem Bild. © Alwine Pompe Foto: Alwine Pompe
Alwine Pompe macht Kunstwerke aus Pralinenpapier. Diese sind künftig in Lüneburg zu sehen.
Ausstellung läuft bis zum 31. Oktober

Die Künstlerin hat ihre Werke bereits in Spanien, der Schweiz, Frankreich, China, Luxemburg, den USA, Italien und Deutschland gezeigt. Dabei sei Pralinenpapier als Material für Kunst ihr Alleinstellungsmerkmal. Die in Hamburg geborene Künstlerin studierte an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg Textildesign und Grafikdesign. Die Ausstellung mit dem Titel "Die Hoffnungszeichen - Symbolographie als Wegweiser" in der St.-Nicolai-Kirche läuft bis zum 31. Oktober.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 11.10.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zeitungen werden in einer Druckerpresse gedruckt. © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Nuccio Dinuzzo / Chicago Tribune

Kein Papier mehr - Zeitungen zum Teil mit weniger Seiten

Papier ist derzeit so knapp, dass einige Zeitungen dünnere Ausgaben drucken müssen. Auch Buchverlage sind besorgt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen