Stand: 14.05.2020 14:59 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Grundschule trennt Schüler nach Geschlecht

Bild vergrößern
An der Glockenbergschule in Hollenstedt gehen Mädchen und Jungen derzeit getrennt zur Schule. (Themenbild)

In Hollenstedt im Landkreis Harburg sorgt derzeit der Unterricht an der Glockenbergschule für Diskussionen. Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Reduzierung der Klassenstärke unterrichtet die Grundschule derzeit Mädchen und Jungen getrennt. Im Schulvorstand sei einstimmig beschlossen worden, Mädchen und Jungen abwechselnd kommen zu lassen, um so Infektionen mit dem Coronavirus vorzubeugen, sagte der Elternratsvorsitzende André Klindworth NDR 1 Niedersachsen. Man habe im Sinne der Kinder handeln wollen, denn im Grundschulalter täten sich Mädchen am liebsten mit Mädchen zusammen und Jungen mit Jungen.

Landeschulbehörde hält Modell für vertretbar

Ruth Alpers von den Grünen kritisiert dagegen das Vorgehen der Grundschule: Damit würden Rollenklischees verfestigt, so die Ratsfrau. Die niedersächsische Landesschulbehörde dagegen hält den nach Geschlechtern getrennten Unterricht derzeit für vertretbar. Das geht aus einer Antwort der Behörde auf eine Anfrage von NDR 1 Niedersachsen hervor. Die Regelung sei zeitlich begrenzt, heißt es dort. Nach NDR Informationen gibt es in der Region noch weitere Schulen, die nach demselben Modell verfahren.

Jederzeit zum Nachhören
09:33
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

07.07.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:33 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 14.05.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:20
Hallo Niedersachsen

Eiertanz um Maskenpflicht

Hallo Niedersachsen
06:42
Hallo Niedersachsen
02:32
Hallo Niedersachsen