Stand: 02.11.2021 09:22 Uhr

Dreifachmord in Bispingen: Prozess gegen 35-Jährigen startet

Ein Absperrband ist vor ein Einfamilienhaus gespannt.
In dem Haus waren die Leichen der Mutter und ihres Sohnes gefunden worden. (Archivbild)

Vor dem Landgericht Lüneburg muss sich ab dem 16. November ein 35-Jähriger unter anderem wegen dreifachen Mordes und schweren sexuellen Missbrauchs verantworten. Er soll im Mai in Bispingen (Landkreis Heidekreis) seine Lebensgefährtin und deren zwei Kinder stranguliert haben. Mitte Mai waren die Leichen der 35 Jahre alten Mutter und ihres vierjährigen Sohnes in einem Haus in Bispingen entdeckt wurden. Die Leiche der elfjährigen Tochter war später an einem Waldweg in der Lüneburger Heide in der Nähe von Schneverdingen gefunden worden. Für den Prozess sind zwölf Verhandlungstage angesetzt.

Weitere Informationen
Einsatzkräfte der Polizei laufen auf die Eingangstür eines Einfamilienhauses zu.

Dreifachmord von Bispingen: Staatsanwaltschaft am Zug

Die polizeilichen Ermittlungen sind abgeschlossen. Ein Mann soll eine Frau und deren Kinder getötet haben. (05.08.2021) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 02.11.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Schafe grasen vor einem Regenbogen auf einer Weide. © Lisa Dittmann Foto: Lisa Dittmann

Rade: Mindestens 25 Schafe vermutlich von Wölfen getötet

Die Tiere einer Deichschäferei wurden trotz eines Zaunes gerissen. Der ehemalige Wolfsberater erneuerte seine Kritik. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen