Stand: 07.03.2022 11:56 Uhr

Boot auf Oberelbe havariert: Falscher Alarm für Feuerwehren

Feuerwehrleute stehen während einer Übung zusammen, um den Einsatz zu besprechen. © picture alliance/dpa Foto: David Inderlied
Mehrere Feuerwehren im Landkreis Harburg rückten am Sonntagabend wegen eines Boots-Unglücks aus. (Themenbild)

Ein havariertes Flachbodenboot auf der Oberelbe hat am Sonntagabend die Feuerwehren in Drage, Hoopte und Schwinde (Landkreis Harburg) beschäftigt. Nachdem sich die Einsatzkräfte bereits zu Wasser und an Land auf den Weg zur Einsatzstelle gemacht hatten, stellte sich heraus, dass der Freizeitskipper falsche Angaben zum Einsatzort gemacht hatte. Darum kam auch noch die Feuerwehr Marschacht zum Einsatz. Schnell war jedoch klar: Das Boot war außerhalb des Fahrwassers auf Grund gelaufen und die Feuerwehr musste nicht tätig werden. Ein privates Unternehmen übernahm stattdessen die Bergung.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 07.03.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Spitzenkandidatin Julia Willie Hamburg (Grüne)  stellt sich kurz vor der Landtagswahl 2022 im NDR Fernsehen den Fragen der NDR Moderatoren. © NDR

Landtagswahl: Wie tickt Grünen-Kandidatin Julia Willie Hamburg?

Am 9. Oktober wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt. Doch was wollen die Spitzenpolitiker der Parteien? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen