Abgeordnete sitzen hinter gläsernem Hygieneschutz im Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Landtag debattiert erneut über Corona-Politik

Stand: 19.02.2021 16:47 Uhr

Am letzten Tag der Februar-Sitzungswoche des Niedersächsischen Landtags haben die Fraktionen abermals den Umgang mit der Corona-Krise und Wege aus dem Lockdown debattiert.

Die Grünen-Fraktion wollte in einer Anfrage wissen, ob die Wirtschaftshilfen für Unternehmen in Niedersachsen schneller und unbürokratischer ausgezahlt werden können. Außerdem forderten die Grünen, dass Kinder und Jugendliche in der Corona-Krise mehr Unterstützung erhalten, auch um Lernrückstände in der Schule zu verhindern. Der FDP ging es um eine Öffnungsstrategie für den Sport.

Videos
Umweltminister Olaf Lies.
4 Min

Sollen Wölfe ins Jagdgesetz aufgenommen werden?

Bei einer Landtagsdebatte haben sich CDU und SPD für die Jagd auf Wölfe ausgesprochen. Europarechtlich ist er aber geschützt. (18.02.2021) 4 Min

Dauerthema: Wolf

Auch die Rückkehr der Wölfe hat den Landtag im Februar beschäftigt. Die Regierungsfraktionen SPD und CDU wollen erreichen, dass der Wolf ins Jagdgesetz aufgenommen wird. Am Donnerstag der Sitzungswoche wurde einem entsprechenden Entschließungsantrag zugestimmt. Außerdem will die Koalition im Bund darauf hinwirken, dass eine Untergrenze definiert wird, die für den Erhalt der Wölfe nötig ist. Damit sollen "die Sorgen und Ängste der Menschen im ländlichen Raum" stärker berücksichtigt werden. Jäger und Naturschützer hatten allerdings gesagt, dass die Aufnahme des Wolfs ins Jagdrecht vergleichsweise geringe Auswirkungen hätte.

Land fördert kreative Projekte in kleinen Innenstädten

In der Aktuellen Stunde ging es am Donnerstag unter anderem um das Förderprogramm "Zukunfsträume" für kleine und mittlere Städte. Um Innenstädte - insbesondere in und nach der Pandemie - zu stärken, stellt das Land 2021 und 2023 2,5 Millionen Euro bereit. "Wir brauchen kreative, innovative Lösungen", sagte die SPD-Abgeordnete Immacolata Glosemeyer. Beispiele dafür seien etwa ein Co-Working-Space in Uslar und das Living Care Lab Schaumburg in Stadthagen, in dem sich jeder Pflege-Innovationen anschauen könne.

Grüne und FDP sehen erheblich mehr Förderbedarf

Die Opposition kritisierte die Fördersumme indes als viel zu gering. Der Städtetag habe den Investitionsbedarf für Innenstädte gerade erst mit rund 70 Millionen Euro beziffert, so die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Christian Meyer (Grüne) und Jörg Bode (FDP). Meyer mahnte zudem, dass Großprojekte "auf der grünen Wiese" wie der geplante Ausbau des Outlet Centers in Soltau den Einzelhandel schwächen. Auch die von den Grünen wiederholt geforderte Einführung einer Digitalsteuer für große Onlinehändler wie Amazon "würde dem kleinen Buchhändler in unseren Innenstädten deutlich helfen". Der CDU-Abgeordnete Stefan Siemer warf Meyer dagegen vor, "klassische Feindbilder" abzuspulen. Seiner Ansicht nach ist ein zentraler Punkt bei der Belebung der Innenstädte die Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Weil eröffnet mit Regierungserklärung

Eröffnet hat die Sitzungswoche am Mittwochmorgen Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit einer Regierungserklärung zur Pandemie-Lage. Darin schlug er den Bogen vom Corona-Stufenplan, über die Impfkampagne bis hin zu neuen Testangeboten und den zu erwartenden Schnelltests für den Hausgebrauch. "Nichts davon ist perfekt, aber die Fortschritte, die wir machen, sind unübersehbar", sagte der Sozialdemokrat. Angesichts der zunehmenden Infektionen durch Virusmutationen sei es umso wichtiger, nun früher und konsequenter einzuschreiten, wenn Zahlen wieder steigen. Zudem warb Weil noch einmal für einen bundesweiten Stufenplan, um den Menschen eine Perspektive zu geben. "Meine klare Erwartung an die nächste Bund-Länder-Runde am 3. März ist, dass dazu ein substanzieller Vorschlag auf dem Tisch liegt."

Weitere Informationen
Bernd Althusmann (CDU), Wirtschaftsminister in Niedersachsen, spricht während einer Pressekonferenz im Landtag. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Wirtschaftsminister Althusmann will Corona-Hilfen aufstocken

Derzeit stehen laut dem CDU-Politiker 560 Millionen Euro bereit, weitere 200 Millionen könnte der Finanzausschuss freigeben. mehr

Kälber werden auf einem LKW transportiert. © picture alliance/dpa Foto:  Ulrich Perrey

Otte-Kinast will Tiertransport in die Sahara prüfen

NDR Recherchen hatten Zweifel am Tierschutz bei dem Transport geschürt. Auch im Landtag gab es kritische Fragen. mehr

Zwei Fußballschuhe und ein Mund-Nasen-Schutz liegen auf einem Fußballrasen. © picture alliance / HMB Media Foto: Heiko Becker

Corona-Lockdown: Sportvereinen laufen die Mitglieder davon

Vor allem große Vereine in Niedersachsen leiden. In ländlichen Gebieten bleiben die Mitglieder ihren Sportgruppen treu. mehr

Eine Nahaufnahme eines Wolfes im Wald. © picture alliance/Jens Büttner/dpa Foto: Jens Büttner

Landtag: Abschuss von Wölfen soll einfacher werden

Niedersachsen will die Tiere ins Jagdrecht aufnehmen. Der Landtag stimmte dem Antrag von SPD und CDU am Donnerstag zu. mehr

Schüler und Schülerinnen sitzen in einem Klassenzimmer. © picture alliance/dpa Foto: Frank Rumpenhorst

Schulen und Kitas: Land behält Infektionsgeschehen im Auge

Dabei sollen Meldesysteme helfen. Bislang traten Infektionen laut Ministerin Reimann nur bei einzelnen Schülern auf. mehr

Studierende sitzen in einem Hörsaal der Georg-August Universität in Göttingen. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Grüne kritisieren Rot-Schwarz für Sparkurs an Hochschulen

Wissenschaftsminister Thümler (CDU) wehrt die Vorwürfe ab - und verweist auf seine grüne Amtsvorgängerin. (18.02.21) mehr

Stephan Weil (SPD) spricht im Niedersächsischen Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Mutationen bereiten Sorge: Weil verteidigt Corona-Kurs

Niedersachsens Ministerpräsident Weil setzt weiter auf einen Stufenplan, wie er in einer Regierungserklärung sagte. mehr

Rückblick

Rückblick
Der Landtag in Niedersachsen tagt. © dpa-Bildfunk/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Landtag: So lief der Februar

In der Sitzungswoche ging es unter anderem um schnellere Wirtschaftshilfen und Öffnungsstrategien für den Sport. mehr

Säulen stehen vor dem Eingang des Niedersächsischen Landtags. © NDR Foto: Julius Matuschik

Landtag: So lief der Januar

Die erste Sitzungswoche des Jahres ist vorbei. Hier gibt es den Rückblick auf die Themen im Januar 2021. mehr

Stephan Weil (SPD) spricht im niedersächsischen Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Landtag: So lief der Dezember

In der letzten Sitzungswoche 2020 hat das Parlament den Haushalt für 2021 beschlossen. Zudem ging es um Bauernproteste. mehr

Gefüllter Plenarsaal des Niedersächsischen Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Landtag: So lief der November

Der Niedersächsische Landtag hat im November den "Niedersächsischen Weg" beschlossen. Hier geht es zu weiteren Themen. mehr

Personen sitzen im Landtag in Niedersachsen. Die Tische sind mit transparenten Scheiben ausgestattet. © NDR

Landtag: So lief der September

Am letzten Tag der Plenarwoche haben die Abgeordneten im Landtag über die Auflösung der Pflegekammer diskutiert. Ein weiteres Thema war die Standortsuche für ein Atommüll-Endlager. mehr

Der Landtag in Hannover. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Landtag: So liefen Juni und Juli

In der Landtagssitzung im Juni und Juli war die Corona-Krise ein wichtiges Thema. Zudem debattierten die Abgeordneten unter anderem über Werkverträge und mangelhafte Schutzmasken. mehr

Abgeordnete sitzen mit Mindestabstand im Landtag. © dpa Bildfunk Foto: Peter Steffen

Landtag: So lief der Mai

Die Abgeordneten im Landtag haben im Mai vor allem über das Coronavirus debattiert. Es ging um die Folgen unter anderem für Familien, Tourismus und Gastgewerbe. mehr

Das Niedersachsen-Wappen ist auf einem Mundschutz während der Sondersitzung des niedersächsischen Landtags auf dem Platz des Wirtschaftsministers zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Landtag: So lief der April

Die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtags sind im April zu einer Sondersitzung zusammengekommen. Im Mittelpunkt stand die Bewältigung der Corona-Krise. mehr

Abgeordnete im niedersächsischen Landtag sitzen im Plenarsaal und haben zwischen sich freie Plätze gelassen um sich vor einer Infektion mit Corona zu schützen. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

Landtag: So lief der März

Niedersachsens Landtag hat im März unter anderem ein 4,4-Milliarden-Euro-Hilfspaket verabschiedet. So sollen Gesundheitswesen und Wirtschaft in der Corona-Krise gestützt werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 18.02.2021 | 19:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/landtag/index.html