Stand: 10.10.2018 14:24 Uhr

Neuer Lauenau-Prozess: Angeklagter äußert sich

Am Landgericht Hildesheim hat ein neu aufgerollter Mordprozess um ein Ehepaar aus Lauenau begonnen. Im Januar 2017 hatte das Landgericht Bückeburg einen 47-Jährigen wegen Totschlags seiner 42-jährigen Frau schon zu elfeinhalb Jahren Haft verurteilt - der BGH kassierte das Urteil allerdings. Zu Prozessbeginn am Mittwoch wurde die Anklage verlesen, dann bekam der Angeklagte Gelegenheit, sich zu äußern. Er zog ein bitteres Fazit der vergangenen Jahre. "Alles, was man sich erarbeitet hat, ist kaputt gegangen", sagte der 47-Jährige über die Zeit nach dem Gewalttod seiner Frau.

Verurteilung zu elfeinhalb Jahren Haft

Der Mann, der stets seine Unschuld beteuert hatte, machte keine Angaben zur Tat oder seiner Geliebten. Er sitzt seit September 2015 im Gefängnis. In einem ersten Urteil hatte es das Bückeburger Landgericht nach einem langwierigen Indizienprozess als erwiesen angesehen, dass der Angeklagte seine Ehefrau im Affekt mit einer Holzlatte niedergeschlagen hatte und verurteilte den Handwerksmeister wegen Totschlags. Auch wenn der Angeklagte in dem neuen Prozess nun wegen Mordes statt Totschlags verurteilt werden sollte, droht ihm keine längere Haft.

BGH hebt erstes Urteil auf

Neben vielen Indizien führte die Kammer im ersten Urteil auch eine belastende Aussage der Geliebten an, die nach eigener Aussage Zeugin der Tat war. Auf die Revision des Angeklagten hin hob der Bundesgerichtshof das Urteil allerdings auf und verwies die Sache an das Landgericht Hildesheim. Ein Beweisantrag der Verteidigung sei mit einer nicht ausreichenden Begründung abgelehnt worden, hieß es.

Weitere Informationen

Totschlag in Lauenau: Prozess beginnt erneut

Kommende Woche startet erneut der Prozess gegen einen Mann, der seine Frau in Lauenau getötet haben soll. Gegen ein Urteil wegen Totschlags hatte der Mann erfolgreich Revision eingelegt. (01.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.10.2018 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:08
Niedersachsen 18.00