Heiner Wilmer, Bischof von Hildesheim, spricht auf einer Pressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Missbrauch: Bischof Wilmer für mehr Initiative vom Staat

Stand: 27.01.2022 10:38 Uhr

Der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer plädiert dafür, dass der Staat sich bei der Aufklärung der Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche stärker einbringt.

Er würde es unterstützen, wenn die Staatsanwaltschaften mehr Initiative übernehmen wollten, sagte Wilmer dem Evangelischen Pressedienst. Es sei gut und wichtig, dass die neue Bundesregierung die Aufarbeitung der Übergriffe laut Koalitionsvertrag begleiten und kontrollieren wolle und externe Fachleute Zugang zu allen Akten bekämen. "Es kann nicht sein, dass die Kirche angesichts von Verbrechen eine Binnenstruktur aufrechterhält. Die Zeit, in der die Kirche ein geschlossenes System war, ist definitiv vorbei", sagte Wilmer.

Betroffene werden in Aufarbeitung eingebunden

Für die Bistümer Hildesheim, Osnabrück und Hamburg solle eine externe Aufarbeitungskommission die Prozesse steuern. Diese setze sich aus Betroffenen sowie aus kirchlichen Fachleuten und von den fünf norddeutschen Landesregierungen benannten Expertinnen und Experten zusammen. "Das ist ein Paradigmenwechsel und in der Kirchengeschichte völlig neu", sagte Wilmer.

Weitere Informationen
Kreuz auf einem Wörterbuch mit dem Wort Missbrauch. © picture alliance / Bildagentur-online/Ohde Foto: Bildagentur-online/Ohde

Sexualisierte Gewalt: Bistümer wollen Betroffenenrat gründen

Osnabrück und Hildesheim wollen gemeinsam mit dem Erzbistum Hamburg Missbrauchsfälle in den eigenen Reihen aufarbeiten. (12.01.2022) mehr

Montage: Bedrohlicher Schatten vor Kirchenbänken. © Bänke: picture-alliance / Design Pics, Schatten: sasha_Fotolia.com_2112135 Foto: Bänke: picture-alliance / Design Pics, Schatten: sasha_Fotolia.com_2112135

Missbrauchsvorwürfe gegen verstorbenen Auslandsbischof

Die Obfrau der Missbrauchsstudie im Bistum Hildesheim, Niewisch-Lennartz, fordert nun Aufklärung. (15.12.2021) mehr

Porträtfoto des früheren Bischofs von Hildesheim, Heinrich Maria Janssen (1979). © dpa picture alliance

Bischof-Janssen-Straße in Hildesheim vor Umbenennung

Auch in Duderstadt reagiert die Politik auf die Missbrauchsvorwürfe gegen den ehemaligen Bischof. (18.11.2021) mehr

Kreuz auf einem Wörterbuch mit dem Wort Missbrauch. © picture alliance / Bildagentur-online/Ohde Foto: Bildagentur-online/Ohde

Missbrauch: Bistum Hildesheim stellt neue Untersuchung vor

Es geht um die mehr als zwei Jahrzehnte dauernde Amtszeit von Bischof Heinrich Maria Janssen. (08.09.2021) mehr

Archiv
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.01.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gruppe Männer läuft an einem Polizeibulli vorbei. © picture alliance / Peter Steffen/dpa Foto: Peter Steffen

Vatertag: Polizei in Niedersachsen erwartet viel Trubel

Erstmals nach zwei Jahren gibt es an Himmelfahrt fast keine Corona-Beschränkungen. Die Polizei ist landesweit präsent. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen