Stand: 06.01.2022 14:00 Uhr

Kondome im Klo - Streit am Hauptbahnhof Hannover eskaliert

Ein junges Mädchen öffnet eine Kondompackung. © fotolia.com Foto: Petro Feketa
Fünf Menschen, darunter ein Baby, wurden in Folge des Streits um eine heruntergefallene Kondompackung leicht verletzt. (Themenbild)

Eine heruntergefallene Packung mit Kondomen hat am Mittwoch einen handfesten Streit zwischen zwei Paaren ausgelöst. Die Kondome waren einer 33-jährigen Frau in einer öffentlichen WC-Anlage im Hauptbahnhof Hannover versehentlich auf den Boden gefallen, als eine 21-jährige Frau und ein 27-jähriger Mann mit ihrem einjährigen Baby vorbeikamen und sich abfällig über die Frau äußerten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Streit eskalierte. Der Begleiter (49) der 33-Jährigen wollte den Angaben zufolge friedlich schlichten, wobei ihm der 27-Jährige aber ins Gesicht spuckte. Daraufhin setzte zunächst die 33-Jährige und dann auch der 27-Jährige Pfefferspray ein. Alle - auch das Baby - erlitten bei dem Streit am Mittwochnachmittag leichte Augenreizungen. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem erging wegen des Spuckens Strafanzeige wegen Beleidigung.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.01.2022 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizisten und Polizistinnen suchen nach Spuren auf einem abgesperrten Friedhof im Stadtteil Kirchrode. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Mann getötet und auf Friedhof verscharrt: Lange Haftstrafen

Ein Paar wurde im Revisionsprozess in Hannover zu zwölfeinhalb beziehungsweise siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen