Stand: 23.09.2020 20:42 Uhr

Jagau kandidiert nicht mehr als Regionspräsident

Hauke Jagau, Regionspräsident Hannover (SPD), spricht vor dem Krankenhaus Siloah zur Entwicklung der Coronavirus-Ausbreitung in Niedersachsen und Bremen. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa
Will ein anderes Gleichgewicht im Leben: Regionspräsident Jagau tritt nicht mehr zur Wahl an. (Archivbild)

Die SPD in der Region Hannover will in der kommenden Woche ihren Kandidaten für die Wahl des Regionspräsidenten vorstellen. Amtsinhaber Hauke Jagau hat am Mittwoch bekannt gegeben, nicht mehr antreten zu wollen. Er sei nicht amtsmüde und empfinde seine Arbeit als großes Glück, sagte Jagau. Allerdings nehme sein Amt einen Großteil seiner Lebenszeit ein. Ihm sei klar, dass diese endlich sei. Deshalb wolle er sein Leben künftig in ein anderes Gleichgewicht bringen und nicht noch eine "letzte Runde bis 65 zu drehen". Hauke Jagau ist seit 2006 Regionspräsident. Seine Nachfolgerin beziehungsweise sein Nachfolger wird in einem Jahr gewählt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.09.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Pfleger schiebt eine Person in einem Rollstuhl. © Picture Alliance Foto: Tom Weller

Corona-Fälle in Altenheimen: Hildesheim sucht Pflegekräfte

Weil sich auch Beschäftigte angesteckt haben, könnte ein Engpass bei der Betreuung der Bewohner entstehen, so die Stadt. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maske an Niedersachsens Schulen in Risikogebieten Pflicht

Die neue Corona-Verordnung sieht auch im Unterricht eine Maskenpflicht vor. Grundschulen sind davon ausgenommen. mehr

Eine Familie in Halloween Kostümen © fotolia.com Foto: JenkoAtaman

Halloween und Corona: Dieses Jahr lieber zu Hause gruseln

Die "Klingeltour" ist zwar nicht verboten, Behörden raten aber ab. Wer trotzdem geht, sollte strenge Regeln beachten. mehr

Ein Schild mit dem Wort "geschlossen" hängt hinter einer Glastür. © photocase Foto: axelbueckert

Ab Montag gelten diese Corona-Regeln in Niedersachsen

Kaum Kontakte, kein privates Reisen, keine Bars - Ministerpräsident Weil hat die Einschnitte im Landtag gerechtfertigt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen