Stand: 13.01.2022 18:30 Uhr

Hannover: Frau sticht auf Lebensgefährten ein

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ ZB Foto: Arno Burgi
Der Mann wurde durch die Stiche nur leicht verletzt. (Themenbild)

Eine 25 Jahre alte Frau soll am Donnerstagmorgen in Hannover auf ihren schlafenden Lebensgefährten eingestochen haben. Wie die Polizei mitteilte, ermittelt sie wegen des Verdachts der versuchten Tötung. Nach ersten Erkenntnissen schlief der 34-Jährige, als seine Partnerin ihn mit einem Messer angriff. Er wehrte weitere Stiche ab und flüchtete verletzt zu einem Nachbarn. Die Frau wurde vorläufig festgenommen und wird vermutlich am Freitag einem Haftrichter vorgeführt. Der Mann konnte das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen. Die Hintergründe für die Tat waren zunächst unklar. Die drei minderjährigen Kinder der Frau kamen in die Obhut des Jugendamts.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.01.2022 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kleiderspinde in einer Feuerwehrwache mit Uniformen und Helmen. © colourbox

Mehr als 40 Feuerwehrleute aus Bad Pyrmont geben Pieper ab

In der Kurstadt ist die jahrelange Diskussion um ein neues Feuerwehrhaus eskaliert. Der geplante Standort steht infrage. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen