Stand: 28.07.2020 12:20 Uhr

Corona: Heftiger Tourismus-Einbruch im Mai

Ein Paar in warmen Jacken und mit Rucksack sitzt am Strand und blickt auf das Meer. © photocase.de Foto: Nordreisender
Wegen der Corona-Beschränkungen kamen im Mai nur 382.000 Gäste für eine Übernachtung nach Niedersachsen. (Themenbild)

Die Corona-Pandemie hat im Mai zu einem Einbruch des Tourismus in Niedersachsen geführt. Es seien nur rund 382.000 Gäste ins Land gereist und für mindestens eine Nacht geblieben. Das sind rund 75 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Das teilte das Statistische Landesamt am Dienstag mit. Die Zahl der Übernachtungen sank im Vergleich der beiden Monate um knapp 69 Prozent auf etwa 1,4 Millionen. Deutlich fiel der Rückgang bei Übernachtungsgästen aus dem Ausland aus. Laut Statistik kamen mit 11.000 Menschen 93 Prozent weniger. Besonders heftig traf es im Mai die Hotels, deren Betrieb erst ab Ende des Monats wieder angelaufen ist.

Weitere Informationen
Eine Familie spielt am Strand im Sand. © picure-alliance Foto: Jens Büttner

Tourismus: Profitiert Niedersachsens Küste?

Ein Reise-Experte macht der Tourismus-Branche Hoffnungen. Durch mehr Inlandsreisen könnten die Anbieter - trotz des größeren Aufwandes in Corona-Zeiten - langfristig profitieren. mehr

An einem Nordseestrand sind zahlreiche geschlossene Strandkörbe zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Wie lange leidet der Tourismus am Coronavirus?

Eine der Branchen, die die Corona-Krise am härtesten erwischt hat, ist der Tourismus. Die Prognosen sind düster: Laut einer Umfrage rechnen viele Unternehmen erst 2021 mit Erholung. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 28.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Thorben Hohmann steht vor seinem Aquarium. © NDR

Herr Hohmann und die Fische: Eine Rochenzucht im Wohnzimmer

Torben Hohmann aus Bad Nenndorf ist eigentlich Banker. Doch in seiner Freizeit züchtet er Fische - im eigenen Haus. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen