Stand: 26.05.2022 10:04 Uhr

Afghanistan-Evakuierung: Jens Arlt erhält Leibniz-Ring 2021

Brigadegenerel Arlt gibt am Fliegerhorst in Wunstorf ein Statement ab.
Unter Arlts Kommando konnten 5.300 Menschen aus Afghanistan gerettet werden, so der Presse Club Hannover, der den Leibniz-Ring verleiht. (Archiv)

Der Bundeswehr-Brigadegeneral Jens Arlt war im August 2021 Kommandeur der militärischen Evakuierungsoperation in Kabul und Taschkent. Am Mittwoch wurde er in Hannover für seinen Einsatz mit dem renommierten Leibniz-Ring geehrt. Der von ihm geleitete Einsatz sei "eine rasche Abfolge riskanter Improvisationen" gewesen, erklärte der Presse Club Hannover, der den Leibniz-Ring verleiht. Arlt und die Soldatinnen und Soldaten unter seinem Kommando konnten mit ihrer Operation nach Angaben des Presse Clubs mehr als 5.300 Menschen retten. Die Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert. Zudem erhält der Preisträger einen extra für ihn geschaffenen Silberring. Die Laudatio hielt die frühere Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Ursprünglich sollte die Preisverleihung bereits im Dezember vergangenen Jahres stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Termin verschoben.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 25.05.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Lastwagen passiert auf einer Autobahn ein Tempo-130-Schild. © dpa Picture Alliance Foto: Patrick Pleul

Runter vom Gas auf Autobahnen? Lies pocht auf Tempolimit

Niedersachsens Umweltminister hält dies angesichts der Energiekrise für eine Pflicht. Die Gesellschaft sei zudem bereit. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen