160.000 Zuschauer: Hannover feiert den Schützenausmarsch

Stand: 03.07.2022 15:40 Uhr

In Hannover wird in diesen Tagen nach der Corona-Pause wieder das Schützenfest zelebriert. Ein Höhepunkt war der große Schützenausmarsch am Sonntagvormittag.

Etwa 10.000 Aktive nahmen am traditionellen Ausmarsch durch die Innenstadt teil. 160.000 Besucherinnen und Besucher säumten nach Angaben der Stadt die Strecke und schauten dem bunten Umzug zu. Die 493. Ausgabe des nach Angaben der Landeshauptstadt größten Schützenfestes der Welt hatte am Freitag begonnen. Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) kam zum Fassanstich ins Festzelt. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf Schützensport, Musik, Tanz, kulinarische Angebote und natürlich das Kultgetränk Lüttje Lage freuen. Eine der Attraktionen unter den Fahrgeschäften auf dem zehn Hektar großen Schützenplatz ist ein 85 Meter hoher Freifallturm.

Vanessa Smorra heißt die erste Bruchmeisterin in der Geschichte

Traditionell ernennt der Oberbürgermeister vor dem Fest vier Bruchmeister. Im Februar öffnete Hannover das seit 720 Jahren - erstmals erwähnt wurden Bruchmeister 1303 - ausschließlich von Männern ausgeübte Bruchmeisteramt für alle Geschlechter. Das entschied der Verwaltungsrat der Schützenstiftung mit großer Mehrheit. Kritik an der Öffnung kam vom Collegium der Bruchmeister, einer Vereinigung ehemaliger Bruchmeister. Im Mai wurde dann die 20-jährige Vanessa Smorra als erste Bruchmeisterin in der Geschichte des hannoverschen Schützenfestes vorgestellt. Den Vorstoß zu der Öffnung des Bruchmeisteramtes hatten Hannovers Oberbürgermeister Onay und Schützenpräsident Paul-Eric Stolle gemacht. "Das Bruchmeisteramt für alle Geschlechter zu öffnen, ist ein weiterer wichtiger Schritt auf Hannovers Weg zu einer diskriminierungsfreien Stadt", so Onay.

Videos
Die angehende Bruchmeisterin Vanessa Smorra steht neben drei weiteren Männern. © Screenshot
2 Min

Schützenfest in Hannover bekommt erste Bruchmeisterin

Jahrhundertelang haben nur Männer auf Hannovers Schützenfest für Ordnung gesorgt. Aber das ändert sich jetzt.(18.05.2022) 2 Min

Zwei Jahre ohne Schützenfest - wegen Corona

2019 haben nach Angaben der Veranstalter zwischen 850.000 und 900.000 Menschen auf dem Schützenplatz gefeiert. In diesem Jahr sollen bis zum 10. Juli mindestens 800.000 Besucherinnen und Besucher über den Festplatz schlendern. Im vergangenen Jahr war das Schützenfest zum zweiten Mal nach 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Damals fehlte die notwendige Rechtsgrundlage, um das Fest planen und veranstalten zu können, hatte der Verein Hannoversches Schützenfest, bestehend aus Landeshauptstadt Hannover und Verband Hannoverscher Schützenvereine (VHS), damals mitgeteilt. VHS-Präsident Stolle hatte dazu erklärt, dass es der Tradition zuwiderliefe, das Schützenfest mit Einschränkungen zu feiern.

Weitere Informationen
Teilnehmer in Trachten und Kostümen gehen während des Schützenausmarsches durch die Innenstadt und machen Musik. © NDR Foto: Julius Matuschik
120 Min

Schützenausmarsch in Hannover

Nach zwei Jahren Zwangspause aufgrund der Corona-Situation, geht es wieder vom Neuen Rathaus durch die Innenstadt. 120 Min

Reporterin Luisa Ziegler berichtet vom Schützenfest in Hannover. © Screenshot
3 Min

Vorfreude aufs große Schützenfest in Hannover

Nach zwei Jahren Corona-Pause herrscht reichlich Feierbedarf. Reporterin Luisa Ziegler berichtet vom Schützenplatz. 3 Min

Schorse und Schorsetta vor dem Maschsee in Hannover. © NDR Foto: Luisa Müller

Schorse beim Schützenausmarsch

Am 3. Juli ist es soweit: In Hannover findet der weltgrößte Schützenausmarsch statt. Schorse ist mit dabei! (28.06.2022) mehr

Vanessa Smorra, Anwärterin für das Amt der Bruchmeisterin beim Schützenfest in Hannover. © Moritz Frankenberg/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Erste Bruchmeisterin: Schützenfest Hannover bricht Tradition

Bei Hannovers Schützenfest sollen zum ersten Mal Frauen als Bruchmeisterinnen auftreten dürfen - nach über 600 Jahren. (18.05.2022) mehr

Scheibenschießen-Schützen bei der NDR 1 Niedersachsen Sommertour in Nienburg © NDR Foto: Stephanie Noltemeyer

Erstmals sind Frauen beim Nienburger Scheibenschießen dabei

Rund 600 Jahre war die Teilnahme ausschließlich Männern vorbehalten. Die "Blaue Garde" nimmt weiterhin keine Frauen auf. (22.04.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

03.07.2022 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizisten sitzen in einem Boot auf dem Wasser. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Tino Plunert Foto: Tino Plunert

Toter aus Ihme: Polizei Hannover identifiziert Gesuchten

Der 32-Jährige soll am Dienstag einen Mann attackiert haben und dann in den Fluss geflüchtet sein. Dort ertrank er. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen