Stand: 24.11.2021 10:10 Uhr

Wolfsburg: Polizei kontrolliert Lkw - und legt alle still

Polizisten kontrollieren einen Lkw-Fahrer. © dpa/picture-alliance Foto: Ina Fassbender
Polizei und Zoll haben in Wolfsburg zahlreiche Lkw kontrolliert - und alle vorrübergehend stillgelegt. (Themenbild)

Polizei und Zoll haben bei einer groß angelegten Kontrolle des Güterverkehrs in Wolfsburg zahlreiche Lkw gefilzt - und allesamt wegen gravierender Mängel erst einmal stillgelegt. Insgesamt zählten die Beamten fast 50 Mängel: Zumeist fehlten die nötigen Papiere und Genehmigungen, in anderen Fällen war die Ladung nicht richtig gesichert oder die Fahrzeuge selbst nicht verkehrssicher. Genug, um allen innerhalb von knapp sieben Stunden angehaltenen Lkw die Weiterfahrt zu verweigern. Besonders auffällig war laut Polizei ein Kleintransporter: Dieser war noch immer mit zahlreichen Mängeln unterwegs - obwohl der TÜV diese längst bescheinigt hatte. Außerdem fehlten die Haftpflichtversicherung und auch die Kfz-Steuer war noch nicht bezahlt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 24.11.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Logo der Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf einem Smartphone vor einer visuellen Darstellung der neu entdeckten Virusvariante Omikron © picture alliance Foto: Andre M. Chang

Omikron: Erster Verdachtsfall der Variante in Niedersachsen

Betroffen ist ein Mann aus dem Landkreis Wolfenbüttel, der in Südafrika war. Die Gesundheitsministerin mahnt zum Impfen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen